2/21 Asus Extreme N7800GT Dual im Test : SLI für High-End-Kunden auf nur einer Grafikkarte

, 42 Kommentare

Technische Daten

GeForce
6800 Ultra
GeForce
7800 GT
Asus Extreme
N7800GT Dual
GeForce
7800 GTX
Radeon
X850 XT-PE
Radeon
X1800 XT
Logo GeForce-6800-Ultra-Logo G70-Logo Radeon-X850-Logo Radeon-X1800-Logo
Chip NV40/45 G70 G70 G70 R480 R520
Transistoren ca. 222 Mio. ca. 303 Mio. ca. 303 Mio. ca. 303 Mio. ca. 160 Mio. ca. 321 Mio
Fertigung 0,13 µm 0,11 µm 0,11 µm 0,11 µm 0,13 µm low-k 0,09 µm
Chiptakt 400 MHz 400 MHz 430 MHz 430 MHz 540 MHz 625 MHz
Pixel-Pipelines 16 20 20 24 16 16
ROPs 16 16 16 16 16 16
Pixelfüllrate 6400 MPix/s 6400 MPix/s 6880 MPix/s 6880 MPix/s 8640 MPix/s 10000 MPix/s
TMUs je Pixel-Pipeline 1 1 1 1 1 1
Texelfüllrate 6400 MTex/s 8000 MTex/s 8600 MTex/s 10320 MTex/s 8640 MTex/s 10000 MTex/s
Vertex-Pipelines 6 7 7 8 6 8
Dreiecksdurchsatz 600 MV/s 700 MV/s 752,5 MV/s 860 MV/s 810 MV/s 1250 MV/s
Pixelshader PS 3.0 PS 3.0 PS 3.0 PS 3.0 PS 2.b PS 3.0
Vertexshader VS 3.0 VS 3.0 VS 3.0 VS 3.0 VS 2.0 VS 3.0
Speichermenge 256 GDDR3 256 GDDR3 256 GDDR3
256 GDDR3 256 GDDR3 512 GDDR3
Speichertakt 550 MHz 500 MHz 600 MHz 600 MHz 590 MHz 750 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 35200 MB/s 32000 MB/S 38400 MB/s 38400 MB/s 37760 MB/s 48000 MB/s
Präzision pro Kanal FP32/FP16 FP32/FP16 FP32/FP16 FP32/FP16 FP24 FP32
Interface PCIe/AGP PCIe PCIe PCIe PCIe/AGP PCIe
SLI/CF-Unterstützung Ja (PCIe) Ja Nein Ja ja (PCIe) Ja

Die Asus Extreme N7800GT Dual stellt im Detail eigentlich nichts anderes als eine normale GeForce 7800 GT dar. Allerdings sind eben zwei Chips auf dem PCB verbaut, die auch zusammen im SLI-Modus rendern können – technisch hat sich ansonsten nichts verändert. So verfügt jeder Chip weiterhin über 256 MB, was allerdings nicht mit einem 512 MB großen VRAM gleichzusetzen ist, da jedem Chip dieselben Texturen zur Verfügung stehen müssen, da diese teilweise an ein und demselben Bild gleichzeitig rechnen. Ansonsten hat Asus nur die Taktraten etwas erhöht. So taktet der Chip nun mit 430 MHz (Standard 7800 GT: 400 MHz) und der Speicher mit 600 MHz (Standard 7800 GT: 500 MHz), womit man die Frequenzen einer GeForce 7800 GTX erreicht.

Nichtsdestotrotz kann die Asus-Grafikkarte nicht an zwei normale GeForce-7800-GTX-Derivate herankommen, da jene bekanntlicherweise über einen weiteren Pixelprozessor sowie einen zusätzlichen Vertex-Shader verfügen. Auch wenn es derzeit noch nicht möglich ist, zwei solche Karten im SLI-Modus zu betreiben, soll es unseren Informationen zufolge durch eine Treiberänderung ab Dezember so weit sein.

Auf der nächsten Seite: Impressionen