Thermalright SI-120 und Blue Orb II im Test : Innovation trifft Nostalgie

, 79 Kommentare
Thermalright SI-120 und Blue Orb II im Test: Innovation trifft Nostalgie

Seit Thermalright vor gut zehn Monaten mit dem XP-120 auf den Markt stürmte, entwickelte sich der vernickelte Hybrid-Schönling bei den Anwendern ob seiner Leichtigkeit und guten Performance zu einem der beliebtesten und gelobtesten 120-mm-Prozessorkühler. Doch der versierte Nutzer weiß, dass die einstige Speerspitze der Kühleredelschmiede die bärenstarke 120-mm-Konkurrenz à la Scythe Ninja, Thermaltake Big Typhoon oder Noiseblocker Cool-Scraper leistungsmäßig längst nicht mehr ausstechen kann. Diese Tatsache wollen die Asiaten natürlich nicht auf sich sitzen lassen und präsentieren daher mit dem Thermalright SI-120 einen XP-120-Nachfolger, der sich äußerlich wie technisch nur im Detail von seinem populären Vorgänger abhebt. Die Veränderungen seien in erster Linie zur Erhöhung der Motherboardkompatibilität getroffen worden, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung vom Hersteller. Eine nennenswerte Steigerung der Kühlleistung kann also vom SI-120 nicht erwartet werden - oder etwa doch?

Lieferumfang

  • Thermalright SI-120-Kühlkörper
  • 2 x Lüfterhaltebügel für 120-mm-Ventilatoren
  • „Rubber Strips“ zur Lüfterentkoppelung
  • Spritze Silikon-Wärmeleitpaste
  • Retentionmodul und Schrauben für den K8
  • Thermalright Sticker
  • P4/K8-Montageanleitung in englischer Sprache
Thermalright SI-120 Lieferumfang
Thermalright SI-120 Lieferumfang
optionales Sockel 775 Retention-Modul von TR
optionales Sockel 775 Retention-Modul von TR

Wie gewohnt werden Thermalright-Kühler in einer sicheren, schlichten Kartonage geliefert. Zusätzlich zum herkömmlichen Lieferumfang, welcher die Montagekits für den Intel Sockel 478 und die AMD Sockel 939 / 754 beinhaltet, haben wir uns das Intel-Sockel-775-Retentionmodul, das derzeit für 6,90 Euro separat erworben werden muss, zukommen lassen. Dieses Modul baut die vom Sockel 478 bekannten Arretierungsösen am serienmäßig modullosen, neuen Intel Sockel auf und kann daher als LGA-775-Nachrüstkit für alle 478er-Kühler verwendet werden, die sich über das Retentionmodul des Sockels 478 installieren lassen. Als passenden Lüfter für den SI-120 entschieden wir uns mit dem Papst F2GLL für einen der derzeit leisesten Qualitätslüfter am Markt.

Technische Daten

  • Material: Kupferbodenplatte, Aluminiumlamellen
  • Komplett vernickelt
  • Fünffach-Heatpipekonstruktion
  • Maße (ohne Lüfter): (L) 135 x (B) 126 x (H) 89 mm
  • Gewicht: ca. 400 g
  • Geeignet nur für 120-mm-Lüfter div. Bauhöhe
  • „Easy Install“ auf allen A64- und P4-Sockeln (478/754/939/940 sowie 775 mit Zusatzkit)
  • Freigabe je nach Lüfter ohne Einschränkungen
  • Herstellerhomepage

Auf der nächsten Seite: Kühler im Detail