News : VIA zeigt Cluster-Server mit 64 Eden-N-CPUs

, 16 Kommentare

VIA hat auf Basis seines besonders sparsamen Eden-N-Prozessors mit 1 GHz ein Referenzdesign für einen ultra-leistungseffizienten High-Density-Server entwickelt. Als Mainboard kommt dabei VIAs VT310-DP Mini-ITX-Platine mit Platz für jeweils zwei Eden-N zum Einsatz.

Zu sehen war das System vergangene Woche auf Chinas führender Technologiemesse eMEX. Das Referenzdesign umfasst insgesamt 16 Niedrigprofil-1U-Einheiten mit jeweils zwei VIA VT310-DP Mini-ITX Mainboards. Dabei können die Mainboards jeder 1U-Einheit als zwei einzelne Server Nodes mit jeweils zwei Prozessoren betrieben werden. Der komplette Server mit seinen insgesamt 64 Prozessoren soll dabei laut Herstellerangaben nur bis zu einem 1 Kilowatt verlangen und kann damit mit einem handelsüblichen Wechselstromanschluss betrieben werden.

Eine von insgesamt 16 Niedrigprofil-1U-Einheiten
Eine von insgesamt 16 Niedrigprofil-1U-Einheiten

Die bei dem Cluster zum Einsatz kommende Hauptplatine VIA VT310-DP, basierend auf der VIA CN400 Northbridge, der VIA VT8237R Southbridge und der integrierten Grafiklösung S3 UniChrome, erlaubt den Betrieb von zwei Serial ATA-Festplatten und bieten Platz für zwei DDR400-DIMMs für einen maximalen Speicherausbau von 2 GB (die Demosysteme wurden mit jeweils 512 MB DDR400 betrieben, also insgesamt 16 GB). Für die Verbindung mit der Umgebung stehen auf jeder Platine drei Ethernet-Anschlüsse (2x 100 Mbit/s, 1x 1000 Gbit/s) bereit. Daneben gibt es 2x USB 2.0, 1x COM und 1x VGA/D-Sub.

Das Referenz-Cluster-Design ist für OEMs und Systemintegratoren, die kostengünstige High-Density-Server-Lösungen entwickeln wollen, verfügbar.