News : CeBIT 2006 ohne ÖPNV?

, 31 Kommentare

Man kennt es so: Wer eine Eintrittskarte zu einer Messe besitzt, darf in der Regel den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) frei benutzen. Auf der CeBIT 2006 wird dies nicht der Fall sein, die CeBIT-Eintrittskarten gelten nicht mehr als Fahrschein - das Kombiticket ist gestorben.

Der Messe AG sind die Kosten in Höhe von ungefähr einer Million Euro zu teuer. Auch ein angebotener Rabatt von 20 Prozent seitens der Verkehrsbetriebe wurde ausgeschlagen, berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Nun wollen die Verkehrsbetriebe ebenfalls auf stur schalten und rund um die Messe rigoros kontrollieren. Bei runden 200.000 Fahrgästen, die in diesem Jahr den ÖPNV täglich als Messegäste- und veranstalter genutzt haben, stellt dies aber auch die Verkehrsbetriebe vor erhebliche Personalprobleme. Ein Chaos beim Verkauf und der Kontrolle der Fahrscheine scheint vorprogrammiert.