News : Elpida liefert erste DDR3-DIMMs an Intel

, 17 Kommentare

Während andere Hersteller bisher nur Prototypen der nächsten DDR-SDRAM-Generation vorzeigen konnten, hat der japanische Hersteller Elpida begonnen, erste Proben ihrer DDR3-DIMMs mit Kapazitäten von 512 Megabyte und einem Gigabyte an den Halbleiterriesen Intel zu liefern.

Die ersten Prototypen von DDR3-Speicherchips mit einer Kapazität von 512 Megabit zeigte Samsung bereits im Februar dieses Jahres, konnte seitdem aber kaum Fortschritte in der Entwicklung vermelden. Infineon hat sich nach der Vorstellung seiner Prototypen im Juni auf die Entwicklung von Chips mit mehr Kapazität konzentriert.

Elpida DDR3-DIMM
Elpida DDR3-DIMM

Elpida, die die Entwicklung von DDR3-Chips erst im August angekündigt hat, gibt an, dass die neuen DDR3-Chips die Performance im Vergleich zu DDR2-SDRAM verdoppeln sollen, welcher Marktanalysten zufolge bis 2006 den Hauptanteil der RAM-Verkäufe ausmachen soll. Ab dann sollen erste Speicherriegel auf DDR3-Basis in den Handel kommen. Bis 2009 soll DDR3 dann 65 Prozent des gesamten DRAM-Marktes ausmachen.