News : Iomega ScreenPlay: Festplatten fürs Wohnzimmer

, 12 Kommentare

Iomega präsentiert mit den ScreenPlay Multimedia Drives eine neue Produktreihe im Bereich Home Entertainment. Dank integrierter Festplatte und zahlreichen Multimedia-Funktionen eignen sich die ScreenPlay-Drives Besonders als digitales Mediacenter zur Wiedergabe von Foto-,Musik- und Videodateien.

Die neuen Multimedialaufwerke können an fast jedes international gängige TV- oder Audiosystem angeschlossen werden. Zum Start der neuen Serie stellt Iomega das ScreenPlay Multimedia Drive 60GB, sowie das ScreenPlay Pro mit 200 GB oder 300 GB vor.

Das 17 x 78 x 132 mm große und 200 Gramm schwere ScreenPlay Multimedia Drive 60 GB mit USB 2.0-Anschluss ermöglicht die Wiedergabe digitaler Videos, Fotoalben und Musiksammlungen oder Arbeitsdateien auf jedem TV- oder A/V-Receiver, ohne dass hierfür ein Computer erforderlich ist. Zu den kompatiblen Formaten zählen MPEG-1 (AVI, MPG, DAT), MPEG-2 (AVI, VOB) und MPEG-4 (AVI, XviD) sowie natürlich JPG und MP3.

Iomega ScreenPlay Multimedia Drive 60
Iomega ScreenPlay Multimedia Drive 60

Mit leicht größeren Abmessungen als das im Taschenformat gehaltene ScreenPlay Multimedia Drive 60GB, bietet das ScreenPlay Pro eine Kapazität von 200 bzw. 300 GB und verfügt zusätzlich über einen FireWire-Anschluss, einen hochauflösenden Videoausgang (bis zu 1.920 x 1.080i oder 1.280 x 720p) und kann außerdem digitale Musikdateien abspielen. Dank zahlreicher Multimediafunktionen und der Wiedergabemöglichkeit vieler zusätzlicher Dateiformate (ISO, DivX, DivXVOD, OGG Vorbis, WMA, WAV) zeigt sich das kompakte ScreenPlay Pro als Herzstück eines Home-Entertainment-Systems.

Iomega ScreenPlay Pro Beide ScreenPlay Multimedia Drives sind externe Festplatten mit Audio- und Videoausgängen, integrierter Wiedergabefunktion für Multimediainhalte und verfügen über die für DVD-Geräte üblichen Wiedergabetasten. Die Menüführung der Laufwerke erfolgt über den TV-Bildschirm, um dem Benutzer die Auswahl von Videos, Musikdateien oder Diashows zu erleichtern. Die Steuerung kann dabei selbstverständlich auch über die mitgelieferte Fernbedienung erfolgen.

Die Laufwerke über Ausgänge für NTSC oder PAL (unter Verwendung eines Composite- oder S-Video-Anschlusses) sowie über einen analogen Stereo Audio-Ausgang (RCA-Anschluss). Weitere Ausgänge am ScreenPlay Pro für die Videoübertragung sind Analog YPbPr Video (Progressive oder Interlaced) skalierbar bis zu 1.920 x 1.080i oder 1.280 x 720p, RGB via SCART sowie ein koaxialer SPDIF-Digital-Audio-Anschluss (Unterstützung für komprimiertes Dolby Digital 5.1 und DTS Pass-Through). Außerdem werden folgende Dateisysteme unterstützt: NTFS, FAT32, HFS+.

Die Iomega ScreenPlay Multimedia Drives werden ab dem 15. November und somit rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ausgeliefert. Die vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreise liegen bei 329 Euro für das ScreenPlay Pro mit 200 GB, 349 Euro für das ScreenPlay Pro mit 300 GB und 229 Euro für das ScreenPlay mit 60 GB.