News : Netgear macht Steckdosen zum 4-Port Switch

, 23 Kommentare

Netgear stellte heute mit dem XE104 einen Highspeed Powerline-Adapter mit integriertem 4-Port Fast-Ethernet-Switch vor. Das Gerät überträgt Daten mit bis zu 85 MBit/s über das Stromnetz und sorgt – zumindest in der Theorie – dafür, dass überall im Haus oder in der Wohnung, eine Breitbandverbindung hergestellt werden kann, ohne ein Kabel verlegen zu müssen.

Durch den integrierten 4-Port 10/100 Switch können in jedem Raum mehrere Ethernet-Geräte angeschlossen werden, die auf das Internet oder das Netzwerk zugreifen sollen. Der XE104 ist ab sofort zum Preis von 96 Euro verfügbar. Der Vorteil gegenüber einem WLAN liegt in der Theorie in der höheren Übertragungsgeschwindigkeit und der Unabhängigkeit von bremsenden Faktoren wie dicken Wänden.

„Powerline hat sich in den letzten Jahren als ideale Komplementärtechnologie zu verkabelten und drahtlosen Netzwerken bewiesen. Überall dort, wo Kabel nicht verlegt werden können und drahtlose Netze nicht mehr hinfunken, wie zum Beispiel bei einem Netzwerk, das sich über mehrere Stockwerke erstreckt, ist Powerline die ideale Alternative.“

Marco Peters, Netgear


Netgear XE104
Netgear XE104

Sowohl der Powerline-Adapter, als auch der integrierte Switch kommen ohne Installation aus. Die Adapter werden in Steckdosen gesteckt, wobei einer mit einem Router oder Switch verbunden werden muss. Ab diesem Zeitpunkt kann das Netzwerk über den zweiten Adapter überall innerhalb des gleichen Stromkreises erweitert werden. Die Geschwindigkeit wird dabei automatisch reguliert, so dass auch ein Parallelbetrieb mehrerer Geräte kein Problem darstellen soll. Gerade in Miet- oder Eigentumswohnungen sollte jedoch nicht auf eine Verschlüsselung verzichtet werden, um nicht je nach Bauweise auch dem Nachbarn Einblick in die eigenen Daten zu geben, falls die Stromkreise nicht komplett voneinander getrennt sind.