News : nVidia gibt ForceWare 81.94 frei

, 42 Kommentare

nVidia scheint nicht nur den Takt seiner Grafikkarten, sondern auch seiner Treiber-Entwicklungsabteilung gesteigert zu haben. Während vor einem Jahr noch gut und gerne mehrere Monate zwischen einem neuen, offiziellen Grafikkarten-Treiber vergingen, gab es in diesem Jahr beinahe jeden Monat einen neuen ForceWare-Treiber.

Die neueste Version trägt die Nummer 81.94 und kann im Vergleich zum letzten offiziellen Treiber der Version 81.85 erstmalig mit Support für die neu vorgestellten Chips GeForce 7800 GTX 512 und GeForce 6800 GS aufwarten. Selbstverständlich hat nVidia auch die Zeit genutzt, um einige Bugs zu beseitigen. So sollte mit der neuen Version ein SLI-Verbund aus GeForce 7800 GT oder 7800 GTX in den Spielen Halo oder Flat Out nicht länger zu einem Absturz führen. Weitere Informationen halten wie immer die Release Notes des neuen Treibers bereit.

Die neue ForceWare ist auf den 4. Oktober 2005 datiert und besitzt derzeit noch kein WHQL-Zertifikat. Dementsprechend muss bei der Installation unter Windows XP oder Windows X64 eine Sicherheitswarnung weggeklickt werden. Da der Treiber darüber hinaus zum aktuellen Zeitpunkt nur auf den ftp-Server des Unternehmens zu finden ist, auf der Webseite selbst aber noch nicht gelistet wird, führen wir ihn in unserem Download-System vorerst als „Vorabversion“. Es ist davon auszugehen, dass er zum nächsten offiziellen Grafikkarten-Treiber werden wird.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 376.19 WHQL Deutsch
    • Version 375.20, Linux Deutsch
    • +8 weitere