News : QSC und debitel bauen Partnerschaft weiter aus

, 0 Kommentare

Die QSC AG, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, und die debitel AG, eine der größten netzunabhängigen europäischen Telefongesellschaften und Deutschlands drittgrößter Mobilfunkanbieter, erweitern ihre Kooperation zur Vermarktung von DSL-Anschlüssen.

So wird debitel nach erfolgreichem Vermarktungsstart in Düsseldorf ihren Kunden schnelle DSL-Zugänge mit bis zu 16 Mbit/s in weiteren vier Städten des Ruhrgebiets anbieten. Dies wird auf Basis der QSC-Infrastruktur realisiert, die nun mit der für dieschnellen DSL-Zugängen erforderlichen ADSL2+-Technologie ausgebaut wird. Ab Ende Februar 2006 stehen diese ADSL2+-Zugänge in Bochum, Essen, Oberhausen und Mülheim/Ruhr zur Verfügung. Darüber hinaus wird QSC ihren ADSL2+-Rollout in Abstimmung mit der von debitel geforderten Abdeckung gezielt vorantreiben.

Auch bietet debitel ihren Kunden zukünftig das Voice-over-IP-(VoIP)-Produkt „debitel VoIP basic“ und „debitel VoIP flat“ an. Das Produkt basiert auf der von QSC selbst entwickelten VoIP-Lösung IPfonie, die bereits seit zwei Jahren von Privat- wie Geschäftskunden genutzt wird. Damit möchte debitel einen unkomplizierten Einstieg in den boomenden Markt der IP-Telefonie relisieren und ihren Kunden Zugang zu einem der größten VoIP-Netze Deutschlands bieten.