News : Stabilitätsprobleme bei Microsofts Xbox 360

, 63 Kommentare

Erst gestern startete in den Vereinigten Staaten eine neue Ära für Microsoft. Man brachte die Xbox 360 auf den Markt und nahm sich vor, im zweiten Anlauf all das besser zu machen, was es bei der Xbox noch zu kritisieren gab. Doch bereits einen Tag nach dem Produktstart ist in vielen Foren von Stabilitätsproblemen der Konsole die Rede.

So wird berichtet, dass die Konsole allgemein zu Abstürzen neigen soll. Besonders häufig ist von solchen die Rede, nachdem die Xbox 360 etwa eine halbe Stunde lief oder man sich in den Online-Dienst „Xbox Live“ eingewählt hat. Der von den Spielern kontaktierte Kundendienst zeigte sich zunächst von diesen Problemen selbst überrascht, gab aber später noch zu, dass dieses „größer als erwartet“ sei. Man gehe davon aus, dass als Hauptursache für die Abstürze eine Behinderung des Luftstroms aus der Konsole heraus verantwortlich sein dürfte. Die Konsole rückseitig offen abzustellen ist demnach also essentiell für einen reibungslosen Gebrauch der Xbox 360. Eine kleine visuelle Kostprobe, wie solche Abstürze und Bildfehler in natura aussehen, gibt es hier.

Temperaturbedingte Abstürze lassen sich somit vielleicht erklären, Berichte von Kunden, dessen Konsole nach einer halben Runde von „Project Gotham Racing 3“ nur noch Standbilder zeigte, hingegen nicht. Jene Käufer, dessen Konsolen solch Anomalien aufweisen, können allerdings mit der Unterstützung Microsofts rechnen, da eine kostenlose Reparatur angeboten wird. Diese würde allerdings vier bis sechs Wochen dauern. Auch Spiele wie „Quake 4“ und „Madden NFL 06“ sollen derweil von Problemen gegeißelt werden. Während bei ersterem teilweise heftige Ruckler auftreten sollen, streikt bei zweitem die Kollisionsabfrage.

Bei einem Testgerät der Xbox 360, das uns vorliegt, konnten wir bislang keines der oben beschriebenen Probleme anfinden. Unsere Konsole funktionierte auch nach fünfstündigem Dauerspielen noch einwandfrei. Diese steht allerdings auch frei im Raum, so dass es nicht zu einem Luftstau, der zu Abstürzen führt, kommen könnte.