5/26 Sapphire Radeon X800 GT, GTO und GTO² im Test : Die neuen Preis-Leistungs-Könige

, 57 Kommentare

Sapphire Radeon X800 GTO

Die Sapphire „Hybrid Radeon X800 GTO“ beherbergt den neuen Radeon-X800-GTO-Chip und ist inklusive dem Softwarepaket für ungefähr 180 Euro zu haben; ohne jene Software wandert die Karte auch für zirka 10 Euro weniger über die Ladentheke. Die X800 GTO soll dabei in die Performancelücke zwischen der GeForce 6800 und der 6800 GT hineinschlüpfen und in diesem Preissegment verlorenen Boden wieder gut machen.

Radeon X800 GTO
Radeon X800 GTO

Das Kühlsystem auf der Sapphire-Adaption hat eine eigenartige Form und erinnert – mit ein wenig Phantasie – an ein Herz. Der Kühlkörper ist ebenfalls aus Kupfer hergestellt, fällt jedoch deutlich größer als bei der Radeon X800 GT desselben Herstellers aus. Auf den Kühlkörper ist ein kleiner Lüfter verbaut, der uns aber zu begeistern weiß. So ist die Karte unter Windows kaum aus einem geschlossenen System herauszuhören und dies ändert sich auch unter Last nicht – hier müssen wir Sapphire ein großes Lob aussprechen. Die Karte eignet sich perfekt für ein performantes Silent-System und bleibt dabei beim Spielen immer leiser als die GeForce 7800 GTX, die ebenfalls über ein ruhiges Kühlsystem verfügt. Bei der Radeon X800 GTO werden auf der Vorderseite zwei Speicherchips durch den Kühler und zwei weitere durch den Luftzug des Lüfters gekühlt. Die rückseitig angebrachten VRAMs sind dagegen auf einen Luftzug im Gehäuse angewiesen.

Kühler Radeon X800 GTO
Kühler Radeon X800 GTO
Rückseite Radeon X800 GTO
Rückseite Radeon X800 GTO
Slotblende Radeon X800 GTO
Slotblende Radeon X800 GTO

Unser Exemplar der Radeon X800 GTO ist mit dem R480-Chip ausgestattet, welcher ein großes Übertaktungspotenzial verspricht. Auch diese Karte hält sich an die Vorgaben von ATi, womit der Chip mit 400 MHz taktet. Der VRAM ist 256 MB groß und wird von Samsung produziert. Die Zugriffszeit beträgt 2.0 ns, womit man sich aufgrund der Taktung von 490 MHz bereits recht nahe am Limit des Speichers bewegt. Die Sapphire Radeon X800 GTO verfügt über dieselben Anschlüsse wie der kleinere Bruder X800 GT, weswegen man leider auch bei der größeren Karte auf ViVo-Funktionen verzichten muss.

Spannungswandler Radeon X800 GTO
Spannungswandler Radeon X800 GTO
Speicherbausteine Radeon X800 GTO
Speicherbausteine Radeon X800 GTO

Das Softwarepaket weiß auch bei der X800 GTO zu gefallen. So sind erneut alle viele wichtigen Adapter für den TV-Ausgang mit von der Partie, allerdings geht man beim Spiele-Bundle einen besonderen Weg: So liegt nicht eine Vollversion dem Paket bei, sondern eine DVD mit mehreren Spieletiteln, die man alle für einen geraumen Zeitpunkt anspielen und dann das für einen persönlich interessanteste Spiel mit einem Code freischalten kann.

Auf der nächsten Seite: Sapphire Radeon X800 GTO Ultimate