11/30 Mainboards für Sockel 775 im Test : Intel i945, i955X und Nvidia nForce 4 im Vergleich

, 15 Kommentare

Software und Extras

Folgende Inhalte werden von der Asus-Anwendung nach dem Autostart der CD angeboten:

  • Treiber
    • nVidia nForce Chipsatz-Treiber
    • nVidia nForce PATA-RAID-Treiber
    • nVidia nForce SATA-RAID-Treiber
    • nVidia RAID-Tool
    • Realtek Audio-Treiber
    • Intel Gigabit Ethernet Treiber
    • Silicon Image SATA Treiber
    • USB 2.0-Treiber
  • Utilities
    • Asus PC Probe II
    • Asus Update
    • Asus Screensaver
    • Adobe Acrobat Reader 5.0
    • DirectX 9.0c
    • Asus AI Booster
    • Winbond Voice Editor
    • Anti Virus Utility
  • Make Disk
    • nVidia nForce 32bit SATA RAID-Treiber
    • nVidia nForce 32bit PATA RAID-Treiber
    • Silicon Image 32bit RAID-Treiber
    • Silicon Image 32bit SATA-Treiber
  • Manuals
    • Intel LGA775 CPU Install User's Manual
    • Silicon Image 3132 User's Manual
  • Contact
    • Auflistung aller Support-Adressen von Asus

Auch beim Asus P5ND2 SLI finden sich die von den zwei zuvor betrachteten Boards bekannten Menüpunkte wieder; da es sich jedoch um ein Mainboard mit nForce 4 Chipsatz handelt, stehen auch andere Treiber und Tools zur Verfügung. Neben den obligatorischen nForce 4-Chipsatztreibern findet sich daher auch ein nVidia RAID-Tool zur Verwaltung der an der MCP-04-Southbridge angeschlossenen SATA-Festplatten wieder. Ebenfalls neu ist der Winbond Voice Editor, mit dem es möglich ist, die Soundfiles auszutauschen, die bei einen POST-Fehler ausgegeben werden.

Im Gegensatz zum Asus P5WD2 Premium oder dem Asus P5LD2 Deluxe fehlen jedoch sämtliche 64bit-Treiberversionen auf der CD. Für eine etwaige Installation eines 64bit-Betriebssystems muss also auf Alternative Quellen zurückgegriffen werden.

Da die beigelegte Software des Asus P5ND2 SLI mit der des P5WD2 Premium und des P5LD2 Deluxe übereinstimmt, sei an dieser Stelle auf die bisherigen Erläuterungen verwiesen.

nVidia RAID-Manager

RAID Manager
RAID Manager

Der dem Asus P5ND2 SLI Deluxe beiliegende RAID-Manager ist für die Verwaltung der an der MCP-04-Southbridge angeschlossenen Festplatten zuständig. Auch wenn das BIOS hier etwaige Optionen bietet, erleichtert das Programm die Handhabung eines RAID-Verbunds jedoch merklich. So stellt es beispielsweise fehlerhafte Arrays automatisch wieder her, sofern alle benötigten Festplatten angeschlossen sind. Was sonst in einer BIOS-Umgebung hätte erledigt werden müssen, geschieht automatisch und ohne Zutun des Anwenders unter Windows.

Auch kann man mit dem nVidia RAID-Manager bestehende RAID-Arrays auflösen und neu konfigurieren oder sich allgemeine Details ausgeben lassen. Das Programm bietet also mehrere nützliche Features, wenngleich einige von ihnen – beispielsweise die RAID-Array-Wiederherstellung – unter Windows mehr Zeit in Anspruch nehmen, als dies beim BIOS-Feature der Fall ist.

Auf der nächsten Seite: MSI P4N Diamond