News : 6800 GS für AGP mit nur 350 MHz

, 185 Kommentare

Bei den 350 MHz Chiptakt der 6800 GS für AGP, mit denen Albatron am gestrigen Mittwoch für Verwirrung sorgte, handelt es sich nicht um einen Tippfehler, sondern die wahren Spezifikationen der AGP-Variante der als PCIe-Modell mit 425 MHz getakteten Karte. Dies teilte uns Albatron auf Nachfrage mit.

Damit liegt die Version für AGP auf dem Niveau der eingestellten 6800 GT, besitzt allerdings weiterhin nur zwölf Pipelines und sollte so nicht zum Vorgänger aufschließen können. Schuld an dem niedrigeren Takt dürfte der auf der Karte eingesetzte NV40-Chip sein, der noch in 130 nm gefertigt wird und die geforderten 425 MHz seinerzeit schon auf der GeForce 6800 Ultra nur mit Schwierigkeiten und in seltenen Fällen erreichte. Auf der 6800 GS für PCIe kommt hingegen der in der 110-nm-Technologie gefertigte NV42 zum Einsatz.

Ob es sich tatsächlich um eine Hersteller-übergreifende Vorgabe durch nVidia handelt, versuchen wir derzeit von XFX in Erfahrung zu bringen. Bei nVidia selbst konnten wir bisher keine Auskunft einholen. Leider gibt kein einziger Online-Shop die Taktraten der nun auch über Geizhals gelisteten Karte an.

Update

Die von nVidia vorgegebene Taktrate beträgt 350 MHz!