News : Arcor: Telefon- und Surf-Flatrate für 14,90 Euro

, 6 Kommentare

Arcor bietet jetzt bundesweit eine Flatrate fürs Telefonieren an. Für insgesamt 14,90 Euro pro Monat erhalten Kunden neben der Sprach-Pauschale auch eine echte DSL-Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung.

Die neue Flatrate fürs Telefonieren und Surfen gibt es jetzt auch in allen Städten und Gemeinden, in denen Arcor sein Netz noch nicht ausgebaut hat. Dazu nutzt Arcor im sogenannten Resale Breitband-Anschlüsse der Deutschen Telekom. Mit der neuen Kombi-Flat für 14,90 Euro pro Monat sind alle Telefonate im nationalen Festnetz abgedeckt. Neben der Telefonpauschale beinhaltet das Paket auch eine echte DSL-Flatrate. Den Pauschalpreis führt Arcor zu allen DSL-Anschlüssen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1, 2 und 6 Megabit pro Sekunde ein.

Der 1-Mbit-Anschluss kostet 16,95 Euro pro Monat. Wer die doppelte Bandbreite wählt, zahlt monatlich drei Euro mehr – 19,95 Euro. Für den DSL-Anschluss mit 6 Mbit/s bezahlt man 24,95 Euro. Zum DSL-Anschlusspreis und zur Flatrate kommen noch die monatlichen Kosten für den vorhandenen Telefonanschluss. Der einmalige DSL-Bereitstellungspreis (bei Selbstmontage) beträgt bei DSL 1000 49,95 Euro, bei DSL 2000 29,95 Euro, sonst 0 Euro (statt 99,95 Euro). Für Endgeräte fallen Versandkosten in Höhe von 9,95 Euro an.

Die neuen Angebote können in allen Gebieten bestellt werden, in denen Arcor noch nicht mit eigenem Netz präsent ist. Sie gelten zunächst nur für Neukunden. Ab Frühjahr 2006 ist auch für Bestandskunden der Wechsel in die neuen Tarife geplant.

Die Telefonflatrate wird anfänglich über Pre-Selection realisiert, wobei Arcor zu einem späteren Zeitpunkt auf VoIP umsteigen wird, um die eigenen Kosten zu senken. Der genaue Zeitpunkt für diesen Wechsel ist jedoch ebensowenig wie die Kosten für die dann notwendige Hardware bekannt, welche den Kunden zur Last gelegt werden könnten.