News : Home Edition von Everest eingestellt

, 43 Kommentare

Wie Lavalys vorgestern bekannt gab, wurde die Entwicklung der kostenlosen „Home Edition“-Variante der gleichwohl bekannten und beliebten Systemdiagnose-Software Everest eingestellt. Die nur käuflich zu erwerbenden „Corporate“- und „Ultimate“-Versionen sind davon nicht betroffen.

Um den Verkauf der kostenpflichtigen Varianten zu fördern, habe man sich entschlossen, den kostenlosen Konkurrenten aus eigenem Hause, der vor erst 19 Monaten Aida32 ablöste, kurzerhand auszuschalten und so künftig auch eine schnellere Weiterentwicklung des Produktes und bessere Kundenunterstützung zu ermöglichen. Um bisherigen Nutzern den Umstieg auf Everest „Ultimate Edition“ oder „Corporate Edition“ zu erleichtern, bietet Lavalys einerseits Testversionen mit 30 Tagen Laufzeit an – andererseits hat man die Preise der beiden Programmvarianten bis zum 31. Januar kommenden Jahres um die Hälfte gesenkt.