News : Intel kooperiert mit BMW und sponsert F1

, 25 Kommentare

Intel und BMW gaben heute ihre zukünftige umfassende Zusammenarbeit bekannt. Die Vereinbarung umfasst das Sponsorship für das BMW Sauber Formel 1 Team sowie die Kooperation in den Bereichen Technologie und Co-Marketing – kurzum, ganz BMW wechselt auf Produkte von Intel.

Denn als ein Bestandteil des Abkommens wird BMW unternehmensweit und in seinem weltweiten Netz von Händler- und Reparaturzentren Technologie von Intel implementieren. Außerdem wird BMW, um eine größere Mobilität ihrer Mitarbeiter zu realisieren, den gesamten Notebook-Bestand auf Intel Centrino Mobiltechnologie-basierte Systeme umstellen und den Einsatz von Intel-basierten PDAs innerhalb des Unternehmens erheblich ausweiten.

Darüber hinaus kamen beide Unternehmen überein, gemeinsam einen offenen Industriestandard zu entwickeln, der die nahtlose Integration von Geräten anderer Anbieter (wie Laptops, Telefonen und tragbaren Musikplayern) in die Fahrzeuge von BMW ermöglicht.

Zu guter letzt wird Intel offizieller Unternehmenspartner des BMW Sauber Formel 1 Teams und tritt damit auch auf diesem Feld in Konkurrenz mit AMD, die bekanntlich für die Ausrüstung von Ferrari verantwortlich sind. Bleibt nur die Frage, was das Sauber-Team nach dem Intel-Deal mit den im letzten Jahr erhaltenen Opteron-Cluster mit 530 Prozessoren macht. Zum Wegschmeißen ist er mit einer Rechenleistung von 2,3 TFlops, 1 TB RAM und 11 TB Festplattenspeicher eigentlich zu schade.