News : Was plant Apple zur Macworld Expo im Januar?

, 10 Kommentare

Nachdem nun auch die dank guter Kontakte für gewöhnlich mit ihren Prognosen ins Schwarze treffende Mac-Seite Think Secret mit in den Chor mit einstimmt, scheint die Präsentation der ersten Intel-Macs auf der im Januar in San Francisco stattfindenden Macworld Expo in greifbare Nähe zu rücken.

Neben neuen iBooks und einem neuen Mac mini mit Intels Dual-Prozessor Yonah soll auch der iPod shuffle ein Update erhalten, dessen 1 GB-Version laut Apple Store erst ab Mitte Januar wieder verfügbar sein soll. In Bezug auf das iBook geht man davon aus, dass Apple einen 1,5 GHz schnellen Yonah verbauen wird und das 14,1-Zoll-Display durch ein 13,3-Zoll-Widescreen-Display ersetzt. Neue PowerBooks sollen im Laufe des ersten Quartals 2006 folgen, sobald leistungsstärkere Versionen des Yonah verfügbar sind. Der Mac mini könnte unterdessen unter dem Dach von Intels VIIV-Kampagne zur Multimedia-Zentrale fürs Wohnzimmer mutieren – dass man Ambitionen in diese Richtung hat, bewies man bei Apple bereits mit dem Home-Entertainment-Programm „Front Row“ und der Fernbedienung „Apple Remote“, die dem letzten iMac-Upgrade beliegen.