News : Windows OneCare Live Beta-Test für alle

, 40 Kommentare

Mit dem nun öffentlichen Beta-Test für Windows OneCare Live startet Microsoft einen Sicherheits-Dienst im Rahmen seiner neu gegründeten Live-Produktreihe. Registrierten Anwendern wird neben einer Firewall und einem Anti-Viren-Programm auch ein Tool für System-Optimierungen und -Backups zur Verfügung gestellt.

Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta

Um Windows OneCare Live zu installieren, benötigt man einen Rechner mit englischem Windows XP und installiertem Service Pack 2. Nutzer anderer Betriebssysteme (inklusive Windows Vista) oder Service Packs gehen leer aus. Zudem lässt sich das Programm nur installieren, wenn die Regions- und Spracheinstellungen auf Englisch eingestellt sind. Andere Einstellungen werden erst mit späteren Versionen veröffentlicht. Entspricht das System den Voraussetzungen, kann Windows OneCare Live installiert werden, wozu eine Internetverbindung zum Download der benötigten Daten erforderlich ist.

Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta
Windows OneCare Live Beta

Windows OneCare Live beinhaltet einen Virenscanner, eine Personal Firewall und eine Backup-Funktion, mit welcher sich wichtige Daten auf CD, DVD oder externe Laufwerke sichern lassen. Alle Funktionen lassen sich dank des Taskplaners automatisieren und greifen selbständig ein, wenn Gefahr droht. Außerdem kann Windows OneCare Live über den MSN Messenger ankommende Dateien auf Viren überprüfen, die Festplatte defragmentieren und nicht benötigte Dateien von der Festplatte entfernen. Virenscanner und Firewall sollen den Produkten von Fremdherstellern in nichts nachstehen und alle typischen Funktionen eines solchen Programms beinhalten. Softwareupdates werden automatisch heruntergeladen. Die Sicherheit des Systems zeigt das Programm anhand eines farbigen Balkens an. Bei grün ist das System sicher, gelb deutet auf Handlungsbedarf hin, während das System bei rot einem hohen Risiko ausgesetzt ist.

Windows OneCare Live ist nicht kompatibel mit Firewalls oder Anti-Viren-Software anderer Hersteller, so dass Testwillige diese vor der Installation von Microsofts Sicherheitslösung komplett deinstallieren müssen. Microsoft steigt damit in den Markt für Sicherheitssoftware ein und könnte eine starke Konkurrenz zu Symantec, McAfee und andere Hersteller darstellen. Die finale Version von Windows Onecare wird ab 2006 käuflich zu erwerben sein, wobei Microsoft neben der Version für End-Kunden auch eine Enterprise-Version für Unternehmen plant.

Interessierte Teilnehmer von Microsofts Beta-Test-Programm können sich Windows OneCare Live ab sofort herunterladen. Hier für ist ein englisches Windows XP zwingend erforderlich. Die Regions- und Spracheinstellungen dagegen können nach erfolgter Installation wieder auf Deutsch umgestellt werden.