News : 4,3 Mio. MSN-Messenger-Nutzer in Deutschland

, 56 Kommentare

In Deutschland setzten im Dezember 2005 4,3 Millionen Nutzer auf den MSN Messenger. Binnen einen Jahres hat sich die Zahl der User damit verdoppelt und jeden Monat kommen laut MSN 250.000 neue Anwender in Deutschland hinzu.

In Europa hat der MSN Messenger demnach mit 51 Millionen Usern nach eigenen Angaben die größte Fangemeinde. Instant Messaging – schneller als E-Mail und günstiger als SMS – ist das am schnellsten wachsende Kommunikationstool. Die gesamte Messaging-Sparte in Europa wuchs im September und Oktober 2005 um neun Prozent. Erst kürzlich konnten die elf EMEA-Märkte (Europe, Middle East und Afrika), zu denen die fünf größten Länder Deutschland, England, Frankreich, Spanien und Italien gehören, 2,4 Millionen neue „MSN Messenger“-Nutzer hinzu gewinnen. Durchschnittlich verbrachten die User in Europa im Oktober 2005 drei Stunden und 27 Minuten im MSN Messenger.

Weltweit werden täglich 2,5 Milliarden Nachrichten über den MSN Messenger verschickt. Seit der Einführung der Version 7.0 ermöglicht der MSN Messenger Audio- und Video-Unterhaltungen von PC zu PC via Voice over IP und damit Bild- und Sprachübertragungen. Seit August 2005 ist der MSN Messenger in der Version 7.5 für „Windows XP“-Nutzer mit neuen VoIP-Funktionen wie beispielsweise VoiceClip ausgestattet. Die VoIP-Features sind bei den Messenger-Nutzern nach Zählungen von MSN sehr beliebt – allein im Oktober 2005 liefen in Europa 207 Millionen Web-Cam-Sitzungen über den MSN Messenger.

MSN hat erheblich in VoIP investiert und im August 2005 Teleo, ein privat geführtes Unternehmen, übernommen. Darüber hinaus unterhält MSN enge Partnerschaften mit führenden Mobilfunkanbietern und Partnern aus der Industrie, damit Kunden die MSN Mobile Services auf unterschiedlichen drahtlosen Geräten nutzen können. MSN und Yahoo! haben zudem im Oktober 2005 eine Vereinbarung für die Interoperabilität ihrer IM-Services angekündigt. Damit können die Nutzer beider Dienste künftig miteinander kommunizieren.

Der MSN Messenger wird im Zuge der „Windows Live“-Initiative von Microsoft jedoch schon bald unter dem Namen „Windows Live Messenger“ firmieren, der sich bereits in der Beta-Phase der Entwicklung befindet.