15/19 3DMark06 – Der Performance-Report : Start zur siebten Runde

, 139 Kommentare

Messungen verschiedener Prozessoren

Die Tests der folgenden Prozessoren wurden alle mit identischen Rahmenbedingungen durchgeführt. Zum Einsatz kamen die Testsysteme aus unserem letzten CPU-Vergleichsartikel Athlon 64 FX-60 vs. Pentium XE 955, welche als wohl wichtigstes Ausstattungsmerkmal eine GeForce 7800 GT als Grafikkarte besitzen. Da diese Systeme bisher immer miteinander verglichen wurden, bieten sie sich als perfekte Grundlage für die Aufschlüsselung der einzelnen CPU-Ergebnisse an.

Overall-Score

3DMark06 - Score Overall
Angaben in Punkten
    • Pentium XE 955
      3.762
    • Athlon 64 FX-60
      3.755
    • Athlon 64 X2 4800+
      3.742
    • Athlon 64 X2 4600+
      3.737
    • Pentium 4 950
      3.721
    • Athlon 64 X2 4400+
      3.716
    • Athlon 64 X2 4200+
      3.694
    • Pentium 4 940
      3.684
    • Pentium 4 930
      3.646
    • Athlon 64 X2 3800+
      3.640
    • Pentium 4 920
      3.594
    • Pentium 4 670
      3.458
    • Athlon 64 FX-57
      3.454
    • Pentium 4 660
      3.412
    • Pentium 4 650
      3.388
    • Athlon 64 4000+
      3.340
    • Pentium 4 640
      3.337
    • Athlon 64 3700+
      3.285
    • Pentium 4 630
      3.280

Fast 500 Punkte trennen die erste von der letzten Platzierung in unserem kleinen CPU-Schlagabtausch. 500 Punkte klingt bei bisherigen Benchmarks nicht viel, doch bei Gesamtpunktzahlen von unter 4000 Punkten spielen diese wohl eine gehörige Rolle. 3DMark06 spielt nun also wirklich in einer anderen Liga als seine beiden populären Vorgänger.

CPU-Test

3DMark06 - CPU-Test
Angaben in Punkten
  • CPU-Marks:
    • Athlon 64 FX-60
      1.918
    • Pentium XE 955
      1.894
    • Athlon 64 X2 4800+
      1.868
    • Athlon 64 X2 4600+
      1.844
    • Athlon 64 X2 4400+
      1.718
    • Pentium 4 950
      1.702
    • Athlon 64 X2 4200+
      1.694
    • Pentium 4 940
      1.610
    • Pentium 4 930
      1.507
    • Athlon 64 X2 3800+
      1.483
    • Pentium 4 920
      1.405
    • Athlon 64 FX-57
      1.096
    • Pentium 4 670
      1.093
    • Pentium 4 660
      1.041
    • Pentium 4 650
      983
    • Athlon 64 4000+
      945
    • Pentium 4 640
      925
    • Athlon 64 3700+
      868
    • Pentium 4 630
      867

Schon der erste Test offenbart eklatante Unterschiede bei den Prozessoren. Wie Eingangs schon erwähnt wurde, spielt Dual-Core eine gewichtige Rolle. In der Athlon 64-Familie ist dies sehr deutlich beim FX-57, welcher zwar mit 2,8 GHz schnell taktet, und seinem Nachfolger FX-60, der nur 2,6 GHz mitbringt, zu sehen. Die Dual-Core-Technologie verschafft dem FX-60 gegenüber dem FX-57 satte 90 Prozent Vorsprung, die Taktraten helfen dem FX-57 hierbei gar nicht. Insgesamt gesehen ist der Bruch an der 1000 Punkte-Marke doch sehr gut zu erkennen. Herkömmliche Single-Core-CPUs werden an dieser Marke hängen, für den Rest der neuen Dual-Core-Generation geht es aufwärts in andere Gefilde.

Auf der nächsten Seite: CPU-Test (Detail)