3/19 3DMark06 – Der Performance-Report : Start zur siebten Runde

, 139 Kommentare

Game-Tests

SM 2.0

Der erste Test „Return to Proxycon“ ist bereits aus 3DMark05 bekannt. Er wurde allerdings gehörig überarbeitet und kommt nun mit mehr Effekten, mehr Licht, mehr Schatten und noch vielen weiteren kleinen Neuerungen daher. Dieser erste Test benötigt eine Grafikkarte, die Shader Model 2.0 unterstützt, und dürfte somit in keinem Benchmarkablauf fehlen.

Schauplatz ist ein Raumschiff, das von Piraten angegriffen wird, und bei dem natürlich alles auf metallenem Boden stattfindet. Hier greift auf der Grafik-Seite die Blinn-Phong-Reflexion. Hinzu kommen diverse Lichtquellen, die dynamische Schatten in einer Auflösung von 2048 x 2048 erzeugen. Darüber hinaus werden in diesem Game-Test exzessiv Texturen mit anderen Effekten verfeinert. So sind an vielen Stellen Bump Mapping sowie Geometrien mit einem laut Futuremark äußerst hohen Detailgrad anzutreffen.

Die komplette „Story“ wird in der Demo-Version gezeigt, in diesem Grafiktest findet sich nur ein kurzer Ausschnitt wieder.

Test Scene 1
Test Scene 1
Test Scene 1
Test Scene 1
Test Scene 1
Test Scene 1


Der zweite Test ist ebenfalls ein alter Bekannter. Im „Firefly Forecast“ dreht sich wieder alles um einen nächtlichen, sinistren Wald, der zu später Stunde von magischen „Glühwürmchen“ bevölkert wird. Diese Spezies erzeugt ein sanftes Licht, das sich über den Waldboden und die Vegetation legt und diese in ein warmes Licht taucht. Der Test ist ein gutes Beispiel dafür, wie in Zukunft die Maps eines Rollenspieles aussehen könnten. Das, was „Firefly Forest“ so anspruchsvoll macht, ist vor allem die zahlreich vorhandene Vegetation in Form von Gräsern und Bäumen. Sie besteht nicht nur aus vielen Polygonen, sondern bewegt sich auch noch im Wind. Als zusätzliche Hürde werden auf allen Objekten Schatten berechnet.

Auch hier wird die komplette „Story“ in der Demo-Version gezeigt, im Grafiktest findet sich nur ein kurzer Ausschnitt wieder.

Test Scene 2
Test Scene 2
Test Scene 2
Test Scene 2
Test Scene 2
Test Scene 2

Auf der nächsten Seite: SM 3.0 und HDRR