News : Google & Opera beschließen Zusammenarbeit

, 23 Kommentare

Der norwegische Browserspezialist Opera und Suchmaschinen-Gigant Google wollen ab sofort enger Zusammenarbeiten. Die Kooperation zielt auf den Bereich der Browser für mobile Endgeräte. Fragt sich prompt, was Google mit portablen Endgeräten zu tun haben könnte.

Die Antwort: Google wird fortan bei den Opera-Handybrowsern Mini und Mobile die favorisierte Suchmaschine sein. Dies gab Opera Ende vergangener Woche bekannt. Außerdem wird der Suchmaschinenbetreiber prominent auf der Startseite der beiden Browser platziert. Mit der Kooperation gehen die beiden Unternehmen eine strategisch-sinnvolle Zusammenarbeit ein, da beide im direkten Konkurrenzkampf mit Software-Primus Microsoft stehen. Obgleich Opera auf dem konventionellen Browser-Markt nicht mal einen Prozent Marktanteil hält, so kann das norwegische Unternehmen mit rund 11 Millionen ausgelieferten Produkten mit installiertem Opera-Browser sowie rund zwei Millionen nachträglichen Downloads durchaus auf eine gefestigte Position bauen.