News : Microsoft vermeldet Umsatzrekord

, 44 Kommentare

Microsoft hat einen Umsatz von 11,84 Milliarden US-Dollar für das am 31. Dezember 2005 endende zweite Quartal des Geschäftsjahres 2006 bekannt gegeben. Damit erreichte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahresquartal eine Umsatzsteigerung von 9 Prozent und verbuchte den höchsten Quartalsumsatz in der Geschichte des Unternehmens.

Microsoft erzielte im Berichtsquartal einen Reingewinn von 3,65 Milliarden US-Dollar und legte somit im Vorjahresvergleich mit 3,46 Milliarden US-Dollar um 5 Prozent zu. Der Gewinn je Aktie betrug 0,34 US-Dollar.

Mit 4,66 Milliarden US-Dollar verringerte sich der operative Gewinn im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent. Ausschlaggebend für den Rückgang waren Vertriebs-, Marketing- und Produktentwicklungskosten für die Markteinführung von neuen Produkten, wie der Xbox 360.

Der Umsatz in der Unternehmenssparte Server und Tools kletterte um 14 Prozent im Vorjahresvergleich. Entscheidend dafür war die starke Nachfrage nach allen Produkten aus diesem Geschäftsbereich. Mit einer Steigerungsrate von über 20 Prozent im Jahresvergleich zeigte sich auch das Umsatzwachstum des Microsoft SQL Server stabil.

Für das am 31. März 2006 endende dritte Geschäftsjahresquartal prognostiziert die Unternehmensführung einen Umsatz zwischen 10,9 und 11,2 Milliarden US-Dollar. Der operative Gewinn wird voraussichtlich zwischen 4,5 und 4,6 Milliarden US-Dollar liegen. Für das am 30. Juni 2006 endende Geschäftsjahr rechnet die Unternehmensführung mit einem Umsatz zwischen 44 und 44,5 Milliarden US-Dollar sowie einem operativen Gewinn zwischen 17,9 und 18,3 Milliarden US-Dollar, einschließlich Aufwendungen von 361 Millionen US-Dollar aus der Beilegung eines Rechtsstreites im ersten Quartal.