News : Nikon: In Zukunft (fast) nur digital

, 24 Kommentare

Die immer leistungsfähigeren Digitalkameras erfreuen sich weiterhin wachsender Beliebtheit und lassen die analogen Filmkameras hinter sich zurück. Mit Nikon trug nun einer der wichtigsten Kamera-Hersteller diesem Umstand Rechnung und kündigte an, sich fortan auf das Geschäft mit hochwertigen Digitalkameras zu konzentrieren.

Vor allem mit DSLR-Kameras und hier speziell den günstigen Einsteiger-Modellen D70 und D50 konnte Nikon in den letzten Monaten große Erfolge feiern, während die Verkäufe der Filmkameras immer weiter zurück gingen. So machen Digitalkameras in Großbritannien mehr als 95 Prozent von Nikons jährlichem Geschäft aus. Folglich entschloss man sich nun, die Produktion der meisten analogen Spiegelreflexkameras, von Großformat- und Vergrößerungsobjektiven und Objektiven mit manuellem Fokus sowie entsprechendem Zubehör auslaufen zu lassen.

Für den professionellen Markt wird lediglich das analoge Flaggschiff, die F6, zusammen mit einigen Objektiven mit manuellem Fokus weiterhin produziert werden. Außerhalb Europas wird zudem die FM10 weiterhin am Markt bleiben. Man darf gespannt sein, ob Nikon weitere große Hersteller folgen werden – viel mehr Erfolg dürften auch sie nicht mit ihren analogen Modellen haben.