News : Perpendicular Recording-Harddisk von Seagate

, 15 Kommentare

Auf der kommenden Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas will Seagate eine externe Festplatte mit 160 GByte präsentieren, die sich die Perpendicular-Recording-Technik zu Nutze macht. Außerdem steht die Vorführung eines 500-GByte-Backup-Laufwerks an, das durch hohe Geschwindigkeiten glänzen soll.

Die externe 2.5-Zoll-Festplatte sei laut Seagate der erste portable Massenspeicher, der sich die neue Technik der aufrechten Anordnung von Daten zu Nutze mache. Der Einzug der Perpendicular-Recording genannten Technik (wir berichteten), die noch vor gut acht Monaten ungläubig aufgenommen wurde, steht also scheinbar kurz bevor.

Ein weiteres verkaufsförderndes Argument für die externe Festplatte ist, dass diese ihren Strom komplett über den USB-Port beziehen soll. Eine externe Stromquelle fiele damit, trotz der gesteigerten Kapazität, weg. Ferner soll ein Aluminium-Gehäuse effektiv gegen Beschädigungen schützen. Als weitere Neuvorstellung ist eine „Pushbutton Backup Hard Drive“ genannte eSATA-Festplatte geplant. Diese wird über eine Speicherkapazität von 500 GByte verfügen und soll Transferraten von bis zu 300 MB/s erreichen und sich damit vor allem als Sicherungssystem für Server eignen.

Die externe Festplatte soll bereits im Februar 2006 für 379 US-Dollar auf den Markt kommen. Die 500-GByte-Pushbutton-Festplatte soll im April dieses Jahres folgen. Einen Preis nannte Seagate hier allerdings nicht.