News : T-Mobile International: Kundenzahlen für 2005

, 4 Kommentare

Das von T-Mobile International geführte Mobilfunksegement des Konzerns Deutsche Telekom erhöhte 2005 seinen Kundenbestand um 9 Millionen auf insgesamt 86,6 Millionen Kunden. 77,4 Millionen Kunden werden von Unternehmen betreut, an denen T-Mobile International eine Anteilsmehrheit besitzt.

Der Nettokundenzuwachs bei T-Mobile International lag mit einer Wachstumsrate von 12 Prozent leicht über dem Wert des Vorjahres. Allein T-Mobile USA verzeichnete einen Zuwachs von 4,4 Millionen Kunden. Das entspricht einem Wachstum von mehr als 25 Prozent. Im europäischen Geschäft kamen weitere 3,9 Millionen Kunden hinzu. T-Mobile Deutschland konnte seine Stellung auf dem vom Wettbewerb stark umkämpften deutschen Markt behaupten und 2,1 Millionen Kunden hinzugewinnen, 40 Prozent davon als Vertragskunden. Alleine im letzten Quartal 2005 kamen 810.000 Neukunden hinzu, darunter 246.000 Laufzeit-Vertragskunden.

T-Mobile USA verzeichnete den höchsten Zuwachs an Neukunden innerhalb eines Jahres seit seinem Bestehen. Von den 4,4 Millionen Nettozugängen entfielen 1,4 Millionen auf das vierte Quartal. In den Zahlen für das 4. Quartal sind auch 123.000 Kunden enthalten, die sich für ein mobiles Datengerät (wie Blackberry oder Sidekick) entschieden haben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der aktiven Nutzer dieser Geräte bei T-Mobile USA auf 1,1 Millionen.

31.12.2005 31.12.2004 Veränd. (Mio.) Veränd. in %
Deutsche Telekom Mobilfunkbereich 86,6 77,6 9,0 11,6
T-Mobile Mehrheitsbeteiligungen 77,4 69,2 8,2 11,9
T-Mobile Deutschland 29,5 27,5 2,1 7,5
T-Mobile UK* 17,2 15,7 1,4 9,1
T-Mobile USA 21,7 17,3 4,4 25,3
T-Mobile Austria 2,1 2,0 0,1 2,4
T-Mobile Czech Rep. 4,6 4,4 0,3 6,3
T-Mobile Netherlands 2,3 24 -0,1 2,5
T-Mobile Hungary** 4,2 4,0 0,2 4,0
T-Mobile Croatia** 1,9 1,5 0,4 24,1
T-Mobile Slovakia 2,0 1,9 0,1 5,6
andere*** 1,1 0,9 0,2 16,5

* einschl. Virgin Mobile, ** Anteil Deutsche Telekom, *** Mazedonien; Montenegro

T-Mobile UK schloss mit einem starken vierten Quartal ab: 845.000 Neukunden kamen hinzu, davon 319.000 mit einem Laufzeit-Vertrag. Die Gesamtkundenzahl erhöhte sich auf 17,2 Millionen (alle Zahlen inkl. Virgin Mobile). Insgesamt konnte die T-Mobile Gruppe im Geschäftsjahr 2005 die Markterwartungen hinsichtlich des Kundenwachstums deutlich übertreffen. T-Mobile wird am 2. März 2006 die Ergebnisse für das vierte Quartal sowie die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2005 veröffentlichen.