9/22 nForce 410/430 mit GeForce 6100/6150 im Test : Sockel-939-Platinen für Wohnzimmer-PCs

, 89 Kommentare

Gigabyte GA-K8N51PVMT-9

Da sich die beiden getesteten Gigabyte-Mainboards sehr stark ähneln, verzichten wir auf die doppelte Aufführung einiger Daten und verweisen auf das Gigabyte GA-K8N51GMF-9.

Da der GeForce 6150 auch über einen S-Video-Ausgang verfügt, liegt dem Mainboard eine passende Break-out-Box bei, die neben dem S-Video-Anschluss auch einen Komponenten-Ausgang bietet.

  • Lieferumfang
    • Treiber-CD für Mainboard
    • User's Manual, engl. Handbuch, ca. 80 Seiten
    • 1x Komponenten-Break-out-Box (für TV-Out)
    • 1x SATA-Datenkabel
    • 1x IDE-Flachkabel, 80-polig
    • 1x Floppy-Flachkabel
    • 1x ATX I/O-Blende

Layout

Wie bereits erwähnt, ähneln sich die beiden Mainboards von Gigabyte sehr, wer Genaueres lesen möchte, sollte zum GA-K8N51GMF-9 zurück blättern.

GA-K8N51PVMT-9 Komponenten
GA-K8N51PVMT-9 Komponenten
Komponenten Gigabyte GA-K8N51PVMT-9
Nr. Funktion Bezeichnung Info
1 Northbridge nVidia GeForce 6150 nVidia
2 Southbridge nVidia nForce 430 nVidia
3 GBit-Netzwerk-PHY Vitesse VSC8201RX Kurz-Info, engl.
4 Soundchip Realtek ALC880 Realtek
5 FireWire 400 VIA VT6307 PCI VIA
6 Hardware-Monitor / Super-I/O Winbond W83627THF Dokumentation (engl. PDF)
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9 ATX-Blende
GA-K8N51PVMT-9 ATX-Blende
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9

Auf der nächsten Seite: BIOS