News : ComputerBase auf neuem Webserver

, 48 Kommentare

Seit Anfang Januar haben wir größtenteils unbemerkt den kompletten hinter ComputerBase stehenden Server-Verbund neu ausgerichtet. Als vierter Server neu hinzugekommen ist ein Sun Fire X4100 mit zwei Dual-Core-Opteron 275, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und SAS-Festplatten, der seit dem 9. Januar als Webserver fungiert.

Der bisherige Webserver, ein Dual Opteron 246 mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, der seit Ende 2004 im Einsatz war, beherbergt seit Donnerstagmorgen die MySQL-Datenbank. Auf beiden Opteron-Servern läuft für optimale Performance ein 64-Bit-Linux. Der bisherige Datenbank-Server, ein Pentium 4 3.0 GHz HT mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, kommt nun in erster Linie als Mail-Server zum Einsatz.

Eckdaten der ComputerBase-Server
Webserver Datenbank E-Mail Download-FTP
Prozessor 2x Dual-Core Opteron 275 2x Opteron 246 Pentium 4 3.0 GHz HT Pentium 4 3.0 GHz HT
Arbeitsspeicher 4 Gigabyte 2 Gigabyte 2 Gigabyte 1 Gigabyte
Festplatte 2x 73 GB SAS RAID-1 2x 80 GB RAID-1 2x 40 GB RAID-1 40 GB

Wir hoffen mit dem neuen Serveraufgebot auch in Zukunft für die stetig wachsenden Besucherzahlen gerüstet zu sein. Im Januar 2006 konnten wir mit 3 Mio. Besuchern (Visits) und 16,2 Mio. Seitenaufrufen (Page Impressions) alle vorherigen Rekorde brechen.

Komplette ComputerBase-Statistiken seit 2002

Grundsätzlich fließen in die Statistiken nur solche Seitenaufrufe ein, bei denen neben der eigentlichen Seite noch eine kleine Statistik-Grafik geladen wird. Dadurch wird erreicht, dass Anfragen von (Such-)Bots nicht in den Statistiken auftauchen. Die Page Impressions sind die Anzahl dieser bereinigten Seitenaufrufe. In die „Unique IPs/24h“-Statistiken fließt jede IP-Adresse pro Tag nur einmal ein.