News : eBay deaktiviert 100.000 unsichere Konten

, 38 Kommentare

Weil das gewählte Passwort für zu unsicher erachtet wurde, wird eBay in den kommenden Tagen über 100.000 Benutzerkonten vorläufig deaktivieren, bis die per E-Mail über das Sicherheitsrisiko informierten Benutzer ein neues, sichereres Passwort hinterlegt haben.

Das automatisch versendete Schreiben klärt eBay-Mitglieder über die notwendigen Schritte zur Reaktivierung ihres Accounts auf und gibt Tipps zur Wahl eines „sicheren“ Passwortes. Der Missbrauch unsicherer Benutzerkonten, den eBay in dieser Form letztendlich nicht zu verantworten hat, hatte dem Anbieter in der Vergangenheit wiederholt mit negativen Schlagzeilen in die Presse gebracht.

Ein Passwort sollte idealerweise eine Länge von mindestens acht Zeichen haben und am besten aus einer Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Begriffe aus Wörterbüchern oder solche, die einen engen Bezug zur eigenen Person haben, sollten nicht verwendet werden. Für unterschiedliche Internet-Anwendungen sollten grundsätzlich verschiedene Passwörter gewählt werden.

eBay unterstützt die Wahl eines sicheren Passworts mit einer Passwort-Sicherheitsprüfung. Im Rahmen einer Neuanmeldung oder bei einer Passwortänderung zeigt ein dreistufiger farbiger Balken an, wie sicher das gewählte Passwort ist. Darüber hinaus erscheint bei bestimmten Zeichenfolgen statt des Balkens die Anzeige "Ungültiges Passwort". Dies ist beispielsweise der Fall, wenn ein Nutzer versucht, seinen eBay-Mitgliedsnamen oder die Zeichenfolge vor dem "@" der bei eBay hinterlegten E-Mail-Adresse als Passwort zu wählen. Diese sowie eine Reihe weiterer Zeichenfolgen lässt eBay aus Sicherheitsgründen nicht als Passwort zu.