News : Intel baut Fabrik in Vietnam

, 25 Kommentare

Nach Berichten des Wall Street Journal plant Intel den Bau einer Montagefabrik in der vietnamesischen Hauptstadt Ho-Chi-Minh-Stadt. Dieser wurde bereits von der vietnamesischen Regierung genehmigt und im Rahmen einer Zeremonie in der Hauptstadt von Intel-Chef Craig Barret bekannt gegeben.

Die Höhe der Investitionen beläuft sich auf 300 Millionen US-Dollar. Die Kalifornier sehen vor, in dieser Fabrik Tests, das Verpacken und den Versand von Chips durchzuführen, die aus israelischen, US-amerikanischen oder irländischen Werken stammen. Mit Intel wagt sich der erste Halbleiterhersteller in Vietnam zu investieren. Derzeit werden bereits ähnliche Montagewerke in der Volksrepublik China, Malaysia, auf den Philippinen und in Costa Rica betrieben.