News : Passive 6600 GT und X1600 XT von MSI

, 23 Kommentare

MSI hat zwei Silent-Grafiklösungen auf Basis des Mid-Range-Segmets von ATi und nVidia vorgestellt. Sowohl die NX6600GT-TD256EZ als auch die RX1600XT-T2D256EZ werden passiv und somit lautlos von einer Heatpipe gekühlt.

Als Grundlange für die GeForce 6600 GT dient der NV43, der mit den Standardvorgaben von nVidia taktet, welche bei 500 MHz Chip- und 500 MHz Speichertakt liegen. Die 256 MByte GDDR3-Speicher arbeiten mit einer Zugriffszeit von 2 ns und werden über ein 128 Bit breites Speicherinterface an den Chip angebunden. Neben dem DVI-I- und dem D-Sub-25-Ausgang befindet sich noch ein Videoausgang auf dem Board, über den Fernseher sowie weitere Wiedergabe-Geräte per Composite, S-Video oder YUV angeschlossen werden können. Zum Lieferumfang zählen neben einer Kabelpeitsche für den Video-Ausgang die Treiber- und Software-CD sowie das DVD-Abspielprogramm StarDVD und das Rennspiel „Juiced“. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 179,- Euro. Bei der Preisvergleich-Suchmaschine Geizhals wird die Karte ab knapp 155 Euro gelistet und ist verfügbar.

NX6600GT-TD256EZ
NX6600GT-TD256EZ

Die Radeon X1600 XT, welche auf den RV530 basiert, taktet mit 600 MHz Chiptakt und der 256 MByte GDDR3-Speicher mit 700 MHz bei einer Zugriffszeiten von 1,4 ns. Die Breite des Speicherinterface liegt bei 128 Bit. Zum Verbinden mit Ausgabegeräten dienen zwei DVI-I- sowie ein ViVo-Anschluss. Neben den entsprechenden Adaptern und Kabeln gehören zum Lieferumfang die Treiber- und Software-CD sowie die DVD-Applikation StarDVD. Erhältlich ist die Karte ab sofort zu einem offiziellen Preis von 209,- Euro. Bei den Händlern wird die Karte allerdings schon ab knapp über 180 Euro gelistet und ist ebenfalls lieferbar.

RX1600XT-T2D256EZ
RX1600XT-T2D256EZ