News : PlayStation 3 Hands-On: Was bleibt vom Hype?

, 137 Kommentare

Nachdem Sony nun offenbar einen Monat hinter dem eigenen Zeitplan erste finale Developer-Kits der PlayStation 3 an einige Entwickler liefern konnte, war es den Kollegen von Kikizo Games vergönnt, sich gleich mehrere der finalen Dev-Kits zusammen mit drei Entwicklern ein wenig anzusehen und einen Blick auf den derzeitigen Entwicklungsstand der Spiele zu werfen.

Die Hardware entspricht zwar noch immer nicht den finalen Spezifikationen, mit denen die PlayStation 3 auf den Markt kommen soll, sei diesen jedoch schon sehr nahe, so Kikizo. Zudem sei man noch weit davon entfernt, die Hardware in das von Sony vorgestellte Gehäuse bauen zu können, so ein Entwickler. Zurzeit arbeite man für die Entwicklung der Spiele an großen PC-Gehäusen und sehe kaum eine Möglichkeit, die Hardware problemlos in dem präsentierten Gehäuse unterzubringen. Zudem sei von Blu-ray bei den Dev-Kits bisher keine Spur, weshalb die Entwickler derzeit mit Festplatten arbeiten und ihre Spiele so auslegen, dass sie bequem auf eine DVD passen und von dieser auch ohne Einbußen mit zehnfacher Geschwindigkeit wiedergegeben werden können.

PlayStation 3
PlayStation 3
PlayStation 3
PlayStation 3
PlayStation 3

Der futuristisch anmutende Controller, welcher den Entwicklern ebenfalls noch vorenthalten wird, soll zudem eventuell noch einmal überarbeitet werden, nachdem er bei der Präsentation im vergangenen Jahr die meiste Kritik einstecken musste. Die Entwickler arbeiten derzeit mit normalen, kabelgebundenen USB-Controllern und orientieren sich bei der Programmierung an den Dual-Shock-Controllern der PlayStation 2.

Zudem scheint die PlayStation 3, wie seit jeher vermutet wird, grafisch nicht das halten zu können, was mit vorgerenderten Videos in der Vergangenheit immer wieder glaubhaft gemacht werden sollte. Dass es sich bei den gezeigten Videos von „Killzone 2“ nicht um in Echtzeit gerenderte Spielszenen handelte, ist nicht erst seit gestern bekannt. Die Szenen sollten wohl eher verdeutlichen, was die Entwickler auf der PlayStation 3 für möglich halten. Kikizo kommt nach ihren Eindrücken von der PlayStation 3 jedoch zu einem erwarteten Schluss:

„We expect the visual quality and vivid realism you get from pre-rendered special effects in movies, right now, in realtime on PS3, because that's what has been promised. Now that we've played it, have they reached that goal? Really reached it? The short answer is no, of course not - but it's not an ugly picture by any means.“

Kikizo Games

Des Weiteren scheinen die Entwickler Sonys Ruf nach 1080p zumindest mit den ersten Titeln nicht ganz folgen zu wollen. Kikizo Games berichtet, dass wohl die meisten Spiele derzeit in 720p und 1080i entwickelt werden, wie es auch schon die Xbox 360 von Microsoft bietet. 1080p sei selbst bei finaler Hardware bei entsprechender Grafik der nächsten Generation nach Ansicht einiger Entwickler nicht immer flüssig möglich, weshalb man zunächst auf Basis von 720p und 1080i entwickelt. Die PlayStation 3 würde dieses Material dann auf Wunsch des Benutzers lediglich auf 1080p skalieren. Der Traum von 1080p muss jedoch nicht ausgeträumt sein, da es sehr vom jeweiligen Spiel und seiner Grafik abhängt, ob die höhere Auflösung intern problemlos für die Berechnung genutzt werden kann.

PlayStation 3
PlayStation 3
PlayStation 3
PlayStation 3
PlayStation 3

Insgesamt scheint die PlayStation 3 der Xbox 360 somit nicht derart überlegen zu sein, wie Sony es selbst gerne proklamiert. Anders als bei der PlayStation 2 und Xbox scheinen sich die PlayStation 3 und Xbox 360 in derselben Generation zu begegnen. Welche Konsole die Nase vorn hat, hängt dabei besonders von den Programmierern und ihren Möglichkeiten die jeweilige Konsole vollkommen auszureizen ab. Während die PlayStation 3 etwas mehr Rechenleistung für die Geometrie zu haben scheint, kann die Xbox 360 auf embedded RAM zurückgreifen, welchen die PlayStation 3 vermissen lässt.

„The development source concurs: "Unlike Xbox and PS2, where Xbox had a host of built-in effects that were a generation ahead of PS2, the Xbox 360 and PS3 are same-generation machines. One doesn't have additional effects over the other - 360 can do the same effects, just not as many of them simultaneously and with less geometry [because of the speed difference], but memory bottlenecks can kill part of the PS3 speed advantage anyway...“

Kikizo Games

Insgesamt kommt Kikizo Games zu dem Schluss, dass sie bisher nichts auf den Dev-Kits der PlayStation 3 gesehen haben, was so nicht auch auf der Xbox 360 möglich sein sollte. Einige angepriesene Effekte wie in Echtzeit berechnetes Haar, welches nVidia im Zusammenhang mit Luna allzu gerne präsentiert, werden bisher bei den Umsetzungen schmerzlich vermisst. Dennoch scheint Kikizo durchaus begeistert von dem zu sein, was sie gesehen haben, auch wenn eine gewisse Enttäuschung angesichts des Erhofften nicht verborgen bleibt.

„Based on what we've played versus the hype of the last year, it's impossible not to be slightly disappointed, yet we're still hugely excited and most of all, relieved that all the claims, confusion and debate now make more sense.“

Kikizo Games

Nach wie vor fraglich bleibt der Veröffentlichungstermin für die PlayStation 3. Ein Entwickler geht im „PlayStation 3 Hands-On von Kikizo“ davon aus, dass die Konsole im Sommer in Japan erscheinen wird, während sich die USA noch bis zum vierten Quartal gedulden müssen und es in Europa gar erst im Frühjahr 2007 so weit sein soll.

Bereits am 16. Februar könnten weitere Informationen zu Nintendos Revolution bekannt werden, wenn in Großbritannien das offizielle Nintendo Magazin in den Handel kommt und ein zwölfseitiges Hands-On zur Revolution enthalten wird.

Revolution
Revolution