News : Sony M600i: UMTS-Handy mit Touchscreen

, 34 Kommentare

Mit dem M600i stellt Sony ein neues Mobiltelefon vor, das sich an all Diejenigen richtet, die zum Fotografieren lieber auf die Fähigkeiten einer richtigen Kamera vertrauen und auch von den Multimedia-Fähigkeiten (MP3) moderner Handys nicht viel wissen wollen, weil hierfür ohnehin ein extra Gerät erworben wurde.

Das neue M600i verzichtet gänzlich auf eine integrierte Kamera und überlässt den Walkman-Charakter lieber der ebenfalls im Sony-Angebot erhältlichen W-Serie – die Messaging-Fähigkeiten und ein ansprechendes Design mit großem Display stehen im Vordergrund.

Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i

Der 2,6“ große Touchscreen des M600i bietet eine Auflösung von 240x320 Pixeln, stellt 262.000 Farben dar und soll dank Handschrifterkennung eine schnelle und ergonomische Bedienung ermöglichen. In Sachen Messaging wird neben den üblichen SMS, MMS und Video-MMS auch ein umfangreichen E-Mail-Angebot geliefert. Entsprechende Push-E-Mail-Anwendungen für das M600i werden aktuell in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Partnern entwickelt. Hierzu gehören neben BlackBerry Connect, Microsoft Exchange ActiveSync und weiteren auch Standard-E-Mail mit POP und IMAP. E-Mail-Anhänge, z.B. PowerPoint-, Word- und Excel-Dateien sowie Adobe-PDFs, können auf dem Handy direkt bearbeitet, weiterverschickt oder auf in der Umgebung befindliche (kompatible) Drucker ausgegeben werden. Ein kostenloser VPN-Client von Certicom ermöglicht außerdem einen sicheren Zugriff auf Firmennetzwerke über das Internet. Apropos Internet: Zum Surfen im Web ist der kostenlose und inzwischen für jedermann verfügbare Opera Mini vorinstalliert.

Als Betriebssystem setzt Sony Ericsson zum zweiten Mal Symbian OS Version 9.1 ein und ermöglicht damit das Hinzufügen von Anwendungen und praktischen Tools einschließlich Navigationssoftware, Reise- und Organizer-Zubehör. Das Gerät kann somit an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i

Dem M600i stehen bis zu 80 MB interner Speicher zur Verfügung. Zusätzlich wird ein 64 MB Memory Stick Micro (M2), ein neues, sehr kleines Speichermedium für kompakte Mobilfunkgeräte, mitgeliefert, wobei jedoch auch größere Speicherkarten im Handel erhältlich sein werden. Das M600i ist übrigens das erste Sony Ericsson Produkt, das mit dieser neuen Speicherkarte ausgerüstet ist.

Obwohl nicht in erster Linie dafür konzipiert kommt das neueste Gerät aus dem Hause Sony Ericsson nicht gänzlich ohne Multimedia-Fähigkeiten daher. Mit Hilfe des integrierten Media Players können neben MP3 und AACs auch Videos über den integrierten Lautsprecher abgespielt werden. Adobe (Macromedia) Flash Lite ist ebenso an Board wie Java oder 3D-Spiele.

Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i
Sony Ericsson M600i

Neben den GPRS-Netzen mit 900,1800 und 1900 MHz ist das M600i auch im 2100 MHz UMTS-Netz zu Hause. Außerdem werden Bluetooth und Infrarot geboten. Der Anschluss an den PC kann bequem per USB erfolgen. Das Gerät ist 107 x 57 x 15 mm groß und bringt 112 Gramm auf die Waage. Die Akkulaufzeit wird mit 340 Stunden Standby und 7,5 Stunden Gesprächszeit angegeben. In UMTS-Netzen werden dagegen nur 250 respektive 2,5 Stunden erreicht.

Mit Granite Black und Crystal White wird das M600i in zwei Farben erhältlich sein. Es soll im 2. Quartal 2006 in den Handel kommen. Neben dem deutschen Tastaturlayout (QWERTZ) werden auch QWERTY, AZERTY und eine russische Tastatur angeboten werden. Ein Preis steht derzeit noch nicht fest.