News : Sony PS3: Erst 2007 und deutlich teurer?

, 102 Kommentare

Die künftige Konsole von Sony kommt in letzter Zeit aus negativen Schlagzeilen nicht raus. Erst Verspätungen, gefolgt von Preisannahmen, welche die Kundschaft schon vorab verschrecken. Dem ganzen setzen neue Informationen aber nun die Krone auf.

Analysten haben nun die Komponenten der PlayStation 3 aufgeschlüsselt und kommen zu einem erstaunlichen Ergebnis. Gemäß der Studie kostet das Blu-ray-Laufwerk der PS3 etwa 350 US-Dollar, 230 US-Dollar wird die Cell-CPU kosten. Diese Daten, im Vergleich zu denen der Xbox 360, welche in der Herstellung runde 720 US-Dollar kostet, prognostizieren einen Herstellungspreis der PlayStation 3 von 900 US-Dollar. Kommen, ähnlich der Xbox 360, dann umfangreiche Subventionen seitens der Firma zum Tragen, dürfte sich das Produkt kaum bei den bisher angenommenen 500 US-Dollar ansiedeln. Erst drei Jahre nach dem Launch, also Ende 2009, dürfte der Preis aller Materialien von 900 auf derzeit verträgliche 320 US-Dollar gefallen sein.

Zu all den Preisspekulationen kommt auch eine erneute Terminverschiebung in den Augenschein der Analysten. Demnach komme aufgrund Verschiebungen fast aller beteiligter Zulieferer-Firmen ein Start der PS3 wohl erst Anfang 2007 in Frage. Besonders die Cell-CPU und das Blu-ray-Laufwerk seien der Grund, warum sie die Konsole um sechs bis zwölf Monate verzögere.