7/14 Vergleich : Fünf ATi Radeon X1800-Serie im Test

, 18 Kommentare

Spielebenchmarks

F.E.A.R

  • Doom 3 bekommt Konkurrenz – und was für eine! Die Programmierer des neue Gruselshooters F.E.A.R. scheinen sich Doom 3 als großes Vorbild ausgesucht zu haben, wobei man allerdings fast alles besser zu machen scheint. Unter anderem wird die sehr beklemmende Atmosphäre durch eine Grafikqualität erreicht, die ihres Gleichen sucht. Shadereffekte in Massen, wunderschönes Bump-Mapping, sehr spektakuläre Schattenwürfe, detaillierte Texturen sowie hübsch aussehende Partikeleffekte und noch vieles mehr bekommt der Spieler zu Gesicht, weswegen F.E.A.R. bereits Pflicht für einen guten Benchmark-Parcours geworden ist. Wir verwenden für diese Zwecke die Multiplayer-Demo, die über eine integrierte Benchmarkfunktion verfügt. Jene zeigt ein Gefecht sowie eine größere Explosion, die durch eine frei bewegende Kamera aufgenommen worden sind.
F.E.A.R.
  • 1.280 x 1.024:
    • GeCube Radeon X1800 XT
      66
    • HIS X1800 XT
      65
    • Sapphire Radeon X1800 XL
      54
    • HIS X1800 XL
      53
    • Gigabyte Radeon X1800 XL
      53
  • 1.280 x 1.024 4xAA/16xAF:
    • HIS X1800 XT
      51
    • GeCube Radeon X1800 XT
      51
    • Sapphire Radeon X1800 XL
      40
    • HIS X1800 XL
      39
    • Gigabyte Radeon X1800 XL
      39

Half-Life 2 - Lost Coast

  • Half-Life 2 ist wohl zweifellos aufgrund seines legendären Vorgängers eines der meist erwarteten Spiele aller Zeiten gewesen. Nun ist es da und begeistert nicht nur in spielerischer Hinsicht, sondern auch durch seine Grafik, die unter anderem durch massiven Shader Model 2.0-Einsatz ermöglicht wird. Für Half-Life 2 haben wir uns eine eigene Timedemo aufgenommen. Sie spielt in der Map „Coast_09“, welches zu den anspruchsvollsten Levels im gesamten Spiel gehört. Es zeigt eine Szene, in der der Held Gordon Freeman in einem kleinen Hovercraft-Boot auf einem Fluss fährt und gleichzeitig herabfallenden Bomben eines Helikopters ausweichen muss, die effektvoll explodieren. Die Timedemo stellt ein regelrechtes „Worst-Case“-Szenario dar; wenn dort alles flüssig läuft, sollte dies auch im restlichen Spiel der Fall sein. Anspruchvoll sind dabei aber nicht alleine die Pixelshader-Effekte. So gibt es viele aufwendige Partikeleffekte wie auch sehr detaillierte Texturen. Die Umwirbelungen der Luft auf dem Wasser, die durch den Rotor des Helikopters erzeugt werden, stellen höchste Anforderungen an die Grafikkarte und zwingen diese mit Leichtigkeit in die Knie.

    In der Version von Half-Life 2, die wir nutzen und die den Beinamen „Lost Coast“ trägt, kommt sogar schon die neueste HDR-Technik zum Einsatz, die eine realistischere Grafik bieten soll, dem PC allerdings noch mehr als bereits zuvor abverlangt.

Half-Life 2 - Lost Coast
  • 1.280 x 1.024:
    • HIS X1800 XT
      73,8
    • GeCube Radeon X1800 XT
      73,8
    • HIS X1800 XL
      66,9
    • Sapphire Radeon X1800 XL
      66,9
    • Gigabyte Radeon X1800 XL
      66,6
  • 1.280 x 1.024 4xAA/16xAF:
    • HIS X1800 XT
      56,8
    • GeCube Radeon X1800 XT
      56,5
    • Gigabyte Radeon X1800 XL
      45,6
    • Sapphire Radeon X1800 XL
      45,3
    • HIS X1800 XL
      45,2

Auf der nächsten Seite: Serious Sam 2