News : Xbox 360 surft nun auch im Internet

, 27 Kommentare

Viele hätten sich zur Veröffentlichung der Xbox 360 einen Browser direkt in der Konsole gewünscht, da diese mit umfangreichen Online-Eigenschaften ausgestattet ist. Microsoft hat sich gegen eine solche Funktion entschieden, weshalb Anthony Park nun mit einem Plugin für die Windows XP Media Center Edition der Xbox 360 auf die Sprünge hilft.

Eine bestehende „Media Center“-Verbindung zwischen der Xbox 360 und dem PC ist demnach Voraussetzung für das Surfen vom Wohnzimmersofa aus. Da die Kommunikation über das Media Center abläuft, erhält man auf dem Bildschirm, an welchen die Xbox 360 angeschlossen ist, lediglich gerenderte Bilder der angesteuerten Webseiten, die vom PC an die Xbox 360 gestreamt werden. Es ist im aktuellen Entwicklungstadium noch nicht möglich, selbst Texte einzugeben und Webseiten über den Browser direkt einzugeben. Der Weg über die gespeicherten Favoriten ist somit unausweichlich. Es ist jedoch möglich Links auf Webseiten zu folgen und so zumindest teilweise aktiv zu surfen. USB-Keyboards, welche an die Xbox 360 angeschlossen werden, funktionieren derzeit nicht. Die Webseiten können jedoch bis zu zehnfach vergrößert werden, damit man auch am Fernseher die mitunter kleine Schrift einiger Seiten erkennen kann.

Das Plugin „MCEBrowser“ ist lediglich 591 kB groß und kann direkt von der Homepage von Anthony Park heruntergeladen werden. Die Kollegen von GamersReports haben ein kleines HowTo veröffentlicht, auf welches wir an dieser Stelle verweisen möchte.