News : CeBIT06: 23.489 3DMarks mit SLI-Notebook

, 88 Kommentare

Neben den neuen Grafikchips für Desktop-PCs kündigte nVidia heute auch die SLI-Technologie für Notebooks an. SLI verbindet dabei zwei GeForce Go 7800 GTX-Grafikprozessoren in Notebooks, die auf dem nForce4-SLI-Chipsatz basieren.

Dafür nutzt SLI ein in den Grafikprozessor integriertes Kommunikationsprotokoll und ein digitales High-Speed-Interface, das den Datenfluss beschleunigt.

3DMark05 Score
3DMark05 Score
3DMark03 Score
3DMark03 Score

Uns war es vergönnt, auch ein solches Notebook mit GeForce Go 7800 GTX SLI zu testen. Das M590K von Clevo setzt auf AMDs Turion 64 Mobile-Technologie, ein 19"-Widescreen-Display und nVidias nForce4-SLI-Chipsatz. Als Grafikkartentreiber kam der ForceWare 83.90 zum Einsatz. In dem von uns durchgeführten Default-Run von 3DMark05 konnte diese Kombination 10.293 3DMarks erreichen. Im 3DMark03 waren es gar 23.489 3DMarks.

Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI
Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI
Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI
Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI
Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI
Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI
Clevo M590K mit GeForce Go 7800 GTX SLI