News : CeBIT06: PCIe-Karten für DVB-T, DVB-S(2)

, 30 Kommentare

Mit PCI Express steht seit Juni 2004 der wesentlich schnellere Nachfolger des altbekannten PCI-Standards zur Verfügung. Mit jedem neuen Mainboard-Chipsatz wurde der Support der neuen Schnittstelle kontinuierlich ausgebaut, doch entsprechende Peripherie – abgesehen von Grafikkarten – ließ lange auf sich warten.

Zwar existieren vereinzelt PCIe-Lösungen in Form von Ethernet- und Festplatten-Controller, doch wenn überhaupt kam der Endkunde mit PCI Express nur bei Grafikkarten und bei den Onboard-Netzwerklösungen zum Einsatz. Dabei stellte Micronas bereits im September 2004 ein Referenz-Design für einen Dual-DVB-T-Tuner mit PCI Express (Codename Ngene) vor, welches lange Zeit keinen Abnehmer fand. Nach Terratec sind nun endlich weitere Hersteller auf den Geschmack gekommen – Hauppauge ist leider nicht darunter.

PCI-Express TV-Tuner von Kworld
PCI-Express TV-Tuner von Kworld
PCI-Express TV-Tuner von Kworld
PCI-Express TV-Tuner von Kworld
PCI-Express TV-Tuner von Prolink
PCI-Express TV-Tuner von Prolink
PCI-Express TV-Tuner von Aver Media
PCI-Express TV-Tuner von Aver Media
PCI-Express TV-Tuner von Yuan
PCI-Express TV-Tuner von Yuan
Micronas MicPython 2H-X Referenzdesign für DVB-T
Micronas MicPython 2H-X Referenzdesign für DVB-T
Micronas MicPython 2H-X Referenzdesign
Micronas MicPython 2H-X Referenzdesign
Micronas MicSidewinder 2D-X für DVB-S2
Micronas MicSidewinder 2D-X für DVB-S2

Neben Lösungen mit ein und zwei Digital-Tunern für DVB-T wird Micronas in zwei Wochen mit ihrem Referenzdesign „MicSidewinder 2D-X“ eine Steckkarte mit Support für DVB-S2, dem Standard für hochauflösende TV-Übertragungen mit H-264-Codec, den beispielsweise Premiere und Pro7 für ihre HDTV-Ausstrahlungen nutzen. Den Wunsch nach entsprechenden DVB-S2-Steckkarten wird Micronas mit dem neuen Referenz-Design gerecht werden. Lösungen für den Endkunden wird voraussichtlich Terratec zusammen mit der Ende März folgenden Ankündigung von Micronas präsentieren.