News : CeBIT06: Sapphire zeigt Blizzard-Kühlung

, 22 Kommentare

Sapphire vermeldete erst vor einigen Monaten, dass die auf den Namen „Blizzard“ getaufte Flüssigmetallkühlung trotz vorhandender Prototypen nicht hergestellt wird. Vor einigen Tagen gab man nun bekannt, dass es doch „Blizzard“ geben wird, jedoch in völlig anderer Form.

So verwarf man den Gedanken einer ungewöhnlichen Kühllösung und kommt zu dem bewährten Konzept einer Wasserkühlung zurück. Nichts anderes als dies wird die neue Blizzard-Lösung von Sapphire sein, welche den Kühlkörper sowie eine Pumpe und einen Radiator beinhaltet. Der Kühlkörper wird dabei im Voraus auf die GPU montiert, während die Pumpe und der Radiator, dessen Kühlung durch mehrere Kupferlamellen und eine Lüfter gewährleistet wird, auf einer separaten Einheit untergebracht sind.

Sapphire Blizzard
Sapphire Blizzard
Sapphire Blizzard im Einsatz
Sapphire Blizzard im Einsatz

Diese kann an einem freien Slot im Gehäuse montiert werden und belegt dementsprechend einen PCI- oder PCIe-Anschluss. Die Drehzahl des Lüfters kann man je nach Wunsch für einen leisen Betrieb oder eine höhere Leistung variieren. Genaue Angaben über die Lautstärke des Ventilator können wir aber leider nicht machen. Die Blizzard-Kühlung wird jedoch nur auf einem einzigen Grafikkartentyp verbaut, der Sapphire Radeon X1900 XTX. Die Fertigung wird von Thermaltake übernommen, die in diesem Gebiet bereits einige Erfahrungen sammeln konnten. Der Preis dieser Karte wird sich auf rund 550 Euro belaufen. Erste erhältliche Exemplare wird es in etwa zwei Wochen geben.