News : Firefox 2.0 mit Phishing-Schutz von Google

, 12 Kommentare

Firefox 2.0 wird mit einem von Google unterstützten Phishing-Schutz ausgeliefert werden. Dabei wird es sich um eine überarbeitete Version der bereits verfügbaren Erweiterung Google Safe Browsing handeln. Neben Google soll der Anwender aber auch auf andere Service-Anbieter zurückgreifen können.

Im Standardmodus gleicht diese Erweiterung die aufgerufenen URLs mit einer lokalen Blacklist ab. Aktiviert man den erweiterten Modus, werden die URL sowie charakteristische Merkmale jeder aufgerufenen Seite verschlüsselt an Google übermittelt, was zum einen Bedenken aufgrund des Datenschutz mit sich bringen wird, aber zum anderen einen besseren Schutz ermöglicht. Denn die komplette von Google verwaltete Blacklist dürfte deutlich zu umfangreich sein, als dass diese regelmäßig an jede Firefox-Installation übertragen werden könnte.

Die in Firefox 2.0 integrierte Fassung dieser Erweiterung soll auch die Auswahl anderer Dienstleister ermöglichen. Das Mozilla Wiki listet einige noch ungeklärte Details auf, beispielsweise ob und wenn ja in welchem Modus dieser Service in Firefox 2.0 standardmäßig aktiviert sein wird. Die Erweiterung Google Safe Browsing for Firefox steht exklusiv für den Browser der Mozilla Foundation zum Download bereit. Microsoft wird mit Version 7 des Internet Explorers einen vergleichbaren Phishing-Schutz anbieten.