News : HD-DVD startet nicht Ende März

, 44 Kommentare

Ursprünglich war der 28. März als Starttermin in den USA für erste Filme und Geräte im neuen HD-DVD-Format vorgesehen. Laut Berichten von US-Medien kann man allerdings davon ausgehen, dass dieser Termin nicht zu halten ist.

Ron Sanders, welcher bei Warner Entertainment für die Heimkino-Abteilung verantwortlich ist, ließ gegenüber dem Branchenblatt Home Media Retailing verlauten, dass der Verkaufsstart um etwa ein bis zwei Wochen hinausgezögert wird. Erste Supermarktketten haben die ersten HD-DVD-Titel bereits wieder aus dem Vorabkatalog gestrichen. Ferner ist es auch um die Abspielgeräte schlecht bestellt: Bisher bringt Toshiba als einziger Produzent Geräte auf den Markt, wobei die Stückzahlen bislang bei unter 10.000 liegen und die Geräte für mindestens 500 US-Dollar über die Ladentheke wandern werden.

Trotz der Verspätung sehen Industriebeobachter das HD-DVD-Format immer noch im Vorteil gegenüber dem Konkurrenzformat Blu-ray. Als Grund wird genannt, dass einerseits Microsoft plant, im kommenden Betriebssystem Windows Vista HD-DVD-Unterstützung zu integrieren und andererseits die Kosten für Geräte und Medien niedriger ausfallen sollen als bei der Konkurrenz. Dennoch sind die Preise pro DVD mit 30 US-Dollar pro Stück in etwa doppelt so hoch wie bei den normalen DVDs in niedriger Auflösung.