News : Microsoft erhöht Xbox-360-Produktion

, 21 Kommentare

Nachdem vor geraumer Zeit zu lesen war, dass der Verkauf der Xbox 360 nicht zufrieden stellend für Microsoft verlaufen ist, da die produzierten Stückzahlen zu niedrig ausgefallen sind, teilte das Redmonder Unternehmen gestern mit, dass die Produktionskapazitäten erhöht werden.

Angekündigt wurde diese Maßnahme bereits vor einigen Wochen. Von nun an plant man die Kapazität voll auszulasten und hat mit Celestica den dritten Fertigungspartner neben Flextronics und Wistron mit ins Boot geholt. Die wöchentliche Liefermenge könnte so um das zwei- bis dreifache erhöht werden.

Bislang konnte Microsoft eigenen Angaben nach in den ersten drei Monaten 2,5 Millionen Konsolen an den Mann bringen – etwas enttäuschend, hatte man ursprünglich doch mit 2,7 bis 3,5 Millionen verkauften Einheiten gerechnet. Bis Ende Juni erwartet man einen Absatz von 4,5 bis 5,5 Millionen Geräten. Eine Hilfestellung für dieses Ziel dürfte der startende Verkauf am Donnerstag in Australien und Neuseeland sein.