News : Steve Jobs hat sein Ein-Euro-Gehalt bekommen

, 79 Kommentare

Steve Jobs, Gründer und Geschäftsführer von Apple, hat wieder einmal sein Gehalt in Höhe von einem Euro erhalten. Das bekommt er seit mehreren Jahren und gilt damit als der am schlechtesten bezahlter Geschäftsführer der Welt.

Allerdings wird ihm das Gehalt mit zehn Prozent der Aktien von Apple versüßt, welche er im März 2003 erhalten hat. Des Weiteren kann er auf die Einkünfte zurückgreifen, welcher er vom Computerzeichentrickfilm-Studio Pixar erhält.

Im Rahmen der Jahresbilanzveröffentlichung wurden auch Details zu den Gehältern von weiteren Führungskräften des Unternehmens bekannt. So verdiente Chief Operating Officer Tim Cook 602.434 US-Dollar im Jahr 2005 und erhielt zusätzlich einen Bonus in Höhe von 600.239 US-Dollar. Der für Retail zuständige Ron Johnson erhielt im vergangenen Jahr 552.795 US-Dollar, während im selben Zeitraum Jon Rubinstein, Chef der iPod-Abteilung, 552.795 US-Dollar zuzüglich eines Bonusses in der Höhe von 551.239 US-Dollar verdiente. Die hohen Boni kamen nach einer Absprache des Vorstandes in der Vergangenheit zustande, da dieser sich trotz Kurssteigerung und Gewinne unterbezahlt fühlte.