News : AMD investiert in Dresden stärker als geplant

, 30 Kommentare

Halbleiterhersteller AMD scheint derzeit voll auf Expansionskurs zu sein. Nachdem die neue Fab 36 die ersten Prozessoren ausgeliefert hat, Chartered kurz vor der Lieferung erster Prozessoren steht und sich ein potentes neues Entwicklungsteam im Aufbau befindet, soll nun der Standort Dresden stärker als geplant ausgebaut werden.

So verkündete Hans Deppe, seines Zeichens Chef des Standorts Dresden, in einem Interview mit der Sächsischen Zeitung, dass man die beiden Fabriken am Standort Dresden über die bisherigen Planungen hinaus ausbauen und modernisieren wird. Neben einem Ausbau der Energieversorgung soll auch die Ausstattung der Reinräume erneuert werden, um kleinere und leistungsfähigere Prozessoren herstellen zu können. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich dabei bis 2008 auf rund 5,8 Milliarden US-Dollar. Zudem steht diesen Sommer noch die Entscheidung über den Bau einer dritten Fabrik am Standort Dresden bevor, wodurch das Investitionsvolumen nochmal deutlich steigen würde.