News : ATi: Weitere X1900-Version in den Startlöchern

, 52 Kommentare

Wie die Kollegen von DailyTech in Bezug auf interne ATi-Dokumente berichten, steht der kanadische Grafikkartenhersteller kurz vor der Vorstellung einer weiteren Version der X1900-Serie auf Basis des R580-Chips. Sie soll das Kürzel GT tragen und nVidias GeForce 7900 GT sowohl preislich als auch in Sachen Performance entgegentreten.

Verglichen mit dem Top-Modell X1900 XTX muss die X1900 GT erwartungsgemäß Abstriche bei der Anzahl der Shader-Einheiten sowie bei den Taktraten hinnehmen. Daraus resultiert eine Karte mit 36 Pixelshader-Einheiten, 575 MHz GPU- und 600 MHz Speichertakt (effektiv 1,2 GHz). Mit 256 MB wird sie auch nur halb so viel Speicher haben. Erste Testmuster sollen bereits verfügbar sein und die Massenproduktion in den nächsten Tagen beginnen. Da es sich prinzipiell um einen R580-Chip handelt, könnte auch ein Freischalten der vier deaktivierten Pixel-Pipelines möglich sein, sofern diese nicht defekt sind. Preislich soll die X1900 GT bei 300 US-Dollar oder sogar darunter angesiedelt sein, so dass sie im Falle freischaltbarer Pixel-Pipelines zum neuen Liebling preisbewusster Overclocker werden könnte.