News : Intel Core und AMD K8 im 3DMark05-Duell

, 139 Kommentare

Zwar sind es bis zur Vorstellung der neuen Intel „Core“-Mikroarchitektur in Form des „Conroe“-Kerns im Desktop-Bereich im Juli doch noch gut zwei Monate hin, tauchen hier und dort schon die ersten Benchmarks erster Engineering-Sample im Internet auf.

Zum ersten Mal standen sich hier die aktuelle AMD-K8-Architektur, welche beim Athlon 64/-FX/X2, Sempron (Sockel 754), Turion sowie dem Server-Ableger „Opteron“ zum Einsatz kommt, und die neue Intel-„Core“-Architektur, welche ab Juni auf Basis des „Woodcrest“-Kerns zuerst im Server-Bereich starten soll, gegenüber. Im Juli folgt der „Conroe“ im Desktop und nochmals einen Monat später erblickt auch die Mobile-Variante „Merom“ offiziell das Licht der Welt.

AMD Athlon FX at 3,6 GHz
AMD Athlon FX at 3,6 GHz
AMD Opteron at 2,66 GHz
AMD Opteron at 2,66 GHz
AMD Opteron at 3,1 GHz
AMD Opteron at 3,1 GHz
Intel Conroe at 2,66 GHz
Intel Conroe at 2,66 GHz

Bei gleichem Takt lag der CPU-Score des Conroes Engineering Sample, das anstatt mit 2,13 GHz mit 2,66 GHz lief, rund 20 Prozent über dem eines AMD-Dual-Core-Opteron 170, der auf ebenfalls 2,66 GHz übertaktet wurde. Ein Athlon FX-57 auf satten 3,6 GHz (allerdings Single-Core) wurde mit 23 Prozent Vorsprung ebenfalls weit überholt. Selbst ein auf 3,1 GHz übertaktetes Modell des Opteron 170 war nicht in der Lage, Intels Conroe in irgendeiner Weise nahe zu kommen – es fehlten immerhin rund 500 Punkte.

Zumindest in dieser Disziplin scheint der Core Duo „Conroe“ ein harter Brocken für AMDs aktuelle K8-Prozessoren zu sein, verspricht denn auch der neue Sockel AM2 (vormals M2) vorerst keine großen Leistungszuwächse.