5/17 MSI K8N Diamond Plus und ECS KN1 SLI Extreme im Test : SLI gegen SLI X16

, 22 Kommentare

BIOS

Das BIOS lag in der Version 1.12 vor. Das nVidia Media-Shield-BIOS trägt die Versionsnummer 5.27, das des SiI 3132 die 7.2.32.

CPU-Z CPU K8N Diamond Plus
CPU-Z CPU K8N Diamond Plus
CPU-Z RAM K8N Diamond Plus
CPU-Z RAM K8N Diamond Plus
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS
MSI K8N Diamond Plus BIOS

Dynamic Overclocking Technologie D.O.T.
Neben dem Übertakten per Hand kann man das K8N auch automatisch übertakten lassen. Man gibt einfach einen bestimmten Prozentwert vor, um den übertaktet werden soll. Wird das System dann belastet, schaltet D.O.T. automatisch den Takt um den gewünschten Wert nach oben. Die Prozentsätze hat MSI mit Militärrängen bezeichnet:

D.O.T.
Bezeichnung CPU-Takt-Erhöhung
Disabled 0 Prozent
Private 1 Prozent
Sergeant 3 Prozent
Captain 5 Prozent
Colonel 7 Prozent
General 10 Prozent
Commander 15 Prozent

Zwar lassen sich CPU-Takt, nV-Core-Takt und der RAM-Takt unabhängig per D.O.T. anheben, einen Effekt konnten wir allerdings nur beim CPU Dynamic Overclocking feststellen. Gegenüber dem älteren K8N Diamond ist die Funktion inzwischen auch tatsächlich dynamisch und schaltet quasi sofort bei Last auf einen höheren Takt und ohne Last wieder herunter.

Die Zusammenarbeit mit Cool'n'Quiet klappt inzwischen auch sehr gut. Der HTT wird um den eingestellten Prozentwert angehoben. Fällt die Last dann weg, schaltet Cool'n'Quiet vorschriftsmäßig sofort den Multiplikator auf x5 und der erhöhte HT-Takt wird ebenfalls sofort zurückgesetzt.

ACPI-Suspend
Das MSI-Mainboard unterstützt mit S1 und S3 die beiden wichtigsten Stromsparmodi. Beide lassen sich einzeln im BIOS anwählen. Zusätzlich gibt es die Einstellung „Auto“. Aus dem Auto-Modus lässt sich der Computer nur per Ein/Aus-Schalter, aus dem S1-Modus hingegen per Tastendruck, Mausklick oder Drücken das Ein/Aus-Schalters wieder aufwecken. Um den Rechner aus dem S3-Modus wieder zum Arbeiten zu bewegen, braucht man den Ein/Aus-Schalter oder eine PS/2-Tastatur. Mit einer USB-Maus bzw. -Tastatur war ein Aufwecken nicht möglich.

Lüftersteuerung
Einen sehr guten Ansatz verfolgt MSI bei der Lüftersteuerung. Diese erfolgt generell temperaturabhängig. Zum Einen kann man zwei CPU-Temperaturen vorgeben, bei denen der CPU-Lüfter um einen einstellbaren Wert schneller drehen soll. Zum Anderen kann man einfach eine CPU-Temperatur vorgeben, ab welcher der CPU-Lüfter mit voller Umdrehungszahl arbeiten soll. Auch der Lüfter im Wärmetauscher der Heatpipe wird ähnlich geregelt, er kann jedoch generell nur nach der zweiten Methode eingestellt werden.

Ab dem Rechnerstart dauert es zirka zwei Minuten, bis die niedrige Drehzahl erreicht wird. Leider hat MSI nicht zu Ende gedacht, denn die anderen beiden am Mainboard anschließbaren Lüfter dürfen völlig ungeregelt ihren Dienst entsprechend lautstark verrichten.

BIOS flashen
MSI bietet zwei Möglichkeiten für ein BIOS-Update an: Zum Einen kann man per Boot-Diskette das System starten und per Hand mit einem DOS-Programm das BIOS flashen. Die zweite Möglichkeit besteht unter Windows mit dem „Live Update“-Programm per Mausklick. Sollte das Flashen fehlgeschlagen sein, kommt man um eine Diskette nicht herum. MSI bietet keine Sicherheitsfunktion beim BIOS wie etwa Asus (Crashfree BIOS) oder Gigabyte (Dual BIOS). Sollte man beim Übertakten einen zu hohen Wert eingestellt haben, so kann man beim Starten durch Drücken der „Einfügen“-Taste den PC mit Standard-Werten wieder zum Arbeiten bewegen.

Software

Gerne würden wir unseren Lesern Auskunft über die auf CD beiliegenden Treiber und die Software Auskunft geben. Allerdings ist uns dies nicht möglich, da die CD ganz einfach einen großen Riss aufwies, der offenbar bei der Endkontrolle nicht aufgefallen ist. Auf jeden Fall sind wohl die beiden MSI-Tools Digi-Cell und Core-Center auf der CD gespeichert, denn diese werden im Handbuch besprochen.

Auf der nächsten Seite: Testsystem