News : Alienware bringt Notebooks mit GeForce 7900 SLI

, 33 Kommentare

nVidia und der PC-Hersteller Alienware präsentieren auf der Videospielmesse E3 in Los Angeles die beiden weltweit ersten Notebooks mit zwei „GeForce-Go-7900“-Grafikprozessoren. Namentlich handelt es sich um die Modelle Aurora mALX und Aurora m9700.

Das Aurora mALX verfügt über ein 19-Zoll-Display und wird von zwei „GeForce-Go-7900-GTX“-Chips angetrieben; das 17-Zoll-Aurora m9700 arbeitet mit zwei „GeForce-Go-7900-GS“-Chips. Beiden Notebooks bieten eine Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten. Möglich wird der Einsatz von zwei Grafikchips auf nForce-4-SLI-basierenden Mainboards in Notebooks durch nVidias SLI-Technologie. Das Aurora mALX kostet in der Grundausstattung mit AMD Turion 64 Mobile ML44 mit 2,4 GHz allerdings auch 4500 US-Dollar. Für das Aurora m9700 muss man als Käufer in der SLI-Minimalkonfiguration mit AMD Turion 64 Mobile ML34 mit 1,8 GHz und 512 MB Arbeitsspeicher immerhin noch 2400 US-Dollar bezahlen. Ohne SLI mit lediglich einer GeForce Go 7900 GS kostet es 2000 US-Dollar.

Alienware SLI Notebook
Alienware SLI Notebook
Alienware SLI Notebook
Alienware SLI Notebook

Gezeigt werden die Notebooks erstmals auf der Videospielmesse E3 vom 10. bis 12. Mai in Los Angeles auf dem nVidia-Stand 300 in der South Hall des LA Convention Center. In Europa sind die beiden Alienware-Notebooks in Kürze verfügbar. Nähere Informationen hierzu finden sich direkt bei Alienware.