News : (K)Ubuntu Linux 6.06 LTS RC1 erschienen

, 30 Kommentare

Benutzern der debian-basierten Linux-Distributionen Ubuntu und seiner Ableger wie Kubuntu schielen schon länger auf den im Juni geplanten Release der neuen, auf 5 Jahre Support ausgelegten Ubuntu-Version 6.06 LTS alias „Dapper Drake“.

Mit dem nun freigegeben Release-Kandidaten haben die Entwickler die Distribution aus dem Beta-Prozess geholt und starten in die letzten Runden zum Endspurt. Bereits im Juni soll die mit der Abkürzung „LTS“, was für „Long Term Support“ oder Langzeit-Support steht, versehene Linux-Distribution Ubuntu 6.06 LTS Dapper Drake für alle frei verfügbar sein. Wer die letzten Test-Zyklen der Entwickler verfolgt hat weiß, dass sich seit der letzten Beta viel getan hat. Nahezu täglich kamen und kommen bis zu 80 Updates verschiedenster Software-Pakete ins Haus, in denen fleißig gefundene Fehler oder Merkwürdigkeiten ausgebügelt worden sind.

Aufgrund der langen Support-Dauer der neuen Distribution von fünf Jahren haben sich die Entwickler auch für eine bessere Unterscheidung der verfügbaren ISO-Images entschieden. Demnach sind die für den Desktop-Einsatz gedachten Versionen mit „desktop“ im Namen versehen. Die mit „alternate“ bezeichneten Versionen sind mehr als Spezial-Installationen (OEM, Automatisierung, LVM, RAID, u.a.) gedacht. Reine Server-Installationen tragen die Kennung „server“ im Namen.

Die Downloads von (K)Ubuntu Linux 6.06 LTS RC1 „Dapper Drake“ gibt es wie immer für die Architekturen i386, AMD64 und PowerPC auf den Download-Seiten der Distribution und den bekannten Mirrorn.