News : SLI mit GeForce 7300 ab ForceWare 90

, 41 Kommentare

Nachdem bereits Biostar am heutigen Morgen erste Informationen über hauseigene, übertaktete Abwandlungen des neuen GeForce-7300-GT-Chips veröffentlicht hat, gibt nun auch nVidia den Startschuss für die neue GPU. Vorerst allerdings nur für einen Teil Asiens.

nVidia GeForce 7300 GT
nVidia GeForce 7300 GT

So soll die GeForce 7300 GT der Pressemitteilung zufolge erst in Kürze in Europa erscheinen und bis dahin nur für den asiatisch-pazifischen Raum bestimmt sein. Neben den acht aktivierten Pipelines unterscheidet sich die GT auch in ihrem 128 Bit breiten Speicherinterface von der GS, auf der nur ein 64 Bit breiter Bus zum Einsatz kommt.

Laut nVidia beherrscht die GeForce 7300 GT den SLI-Modus, den die GeForce 7300 GS zur Präsentation Mitte Februar nicht zu bieten hatte. Ein Blick auf die nVidia-Website verrät jedoch, dass der SLI-Modus erst mit der 90er-Serie des ForceWare-Treibers zur Verfügung steht. Dann allerdings auf allen Karten der 7300-Reihe. Die Kommunikation erfolgt – wie für eine Low-End-Karte bei nVidia üblich – vollständig über den PCIe-Bus und benötigt keine SLI-Bridge.

nVidia GeForce 7300 GT
nVidia GeForce 7300 GT
nVidia GeForce 7300 GT
nVidia GeForce 7300 GT
nVidia GeForce 7300 GT